fb

Logo-Banner-rechts 2013

Home


DSC 3903

 

WILLKOMMEN auf der Homepage des 

 

Logo farbig 

 

Teaminfo 1/2016  - Teaminfo 2/2016 - Teaminfo 3/2016

Teaminfo 1/2015 - Teaminfo 2/2015 - Teaminfo 3/2015


 

Mit dem Teamabschlussabend vom Samstag, 29. Oktober 2016 ist unsere Saison 2016 beendet. Gleichzeitig war dies für unser Team die letzte Saison. In den letzten 6 Jahren durften Stefan und ich viele Fahrerinnen und Fahrer auf ihrem radsportlichen - und auch privaten - Weg begleiten. Viele unvergessliche (Radsport)Momente dürfen wir mitnehmen, haben viel erhalten, gelernt und tolle Menschen kennengelernt. Ein herzliches DANKESCHÖN den Fahrerinnen und Fahrern, welche in diesen sechs Jahren die - unverkennbaren - Farben des "BH-Cycling Team" mit Stolz und Würde getragen haben; all unseren treuen Sponsoren, Gönnerinnen und Gönnern und allen Radsportfreunden, welche uns unterstützt haben. Unser Herz schlägt - auch nun ohne eigenes Team - weiterhin für den Radsport.

 

Wir freuen uns über die Weiterführung des Frauentems, welches neu als "RE/MAX Cycling Team" starten wird.

www.remax-cycling.ch


Martina gewinnt den Frauencup 2016 - vor Sandra. Marcia auf Rang 4, Michelle auf Rang 8, Julia auf Rang 13 (nur 4 Rennen) und Riccarda auf Rang 15 (nur 2 Rennen). Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen! Herzlichen Dank der IG-Radsport Region Emmental, angeführt vom unermüdlichen Ernst Kobel, für ihr tolles Engagement für den Frauenradsport und die schöne Siegerehrung mit Zmorge vom Samstag, 29. Oktober 2016 im sonnigen Langnau im Emmental!

Frauencup 2016

Siegerin Frauencup 2016 Martina Weiss

 

Nachdem sie seit ihrem unverschuldeten Sturz am 17. April 2016 verletzungsbedingt an keinem Rennen mehr starten konnte, stand Riccarda beim Bergrennen  Chur - Arosa vom Sonntag, 11. September 2016 endlich wieder einmal am Start. Mit ihrem 2. Rang gelang ihr ein Einstand nach Mass und so durfte sie sich wahrlich herzhaft freuen. Auf den Rängen 4 - 8 folgen Marcia, Sandra, Martina, Julia und Michelle. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen zu diesem tollen Saisonabschluss und zu einer erfolgreichen Saison 2016 - mit einem "goldenen" Herbst! Bei den Amateuren klassierte sich Iwan, welcher sich aktuell in der Rekrutenschule befindet, auf dem guten 16. Rang. Auch ihm herzliche Gratulation!

Chur Arosa 2016

 

Bei den gleichentags stattfindenden U23-Schweizermeisterschaften in Stäfa (ZH) standen Luki und Sven am Start. Bereits nach dem Start setzten sich drei Fahrer ab, zu denen kurz darauf weitere drei Fahrer aufschlossen. Damit war das Rennen bereits gelaufen, gelang es doch dem Feld nicht mehr, zur Spitze aufzuschliessen. Leider beendeten unsere beiden Fahrer dieses Rennen, wie viele andere Fahrer, nicht.


Vom 6. - 9. September 2016 bestritten unsere Fahrerinnen (leider noch ohne Riccarda), die international sehr stark besetzte "Lotto Belgium-Tour", welche nach einem Prolog über 3 Etappen führte. Auch wenn sie nicht um den Sieg mitfahren konnten, setzten unsere Fahrerinnen doch immer wieder Akzente und mussten sich nicht verstecken. Von 124 Fahrerinnen aus 23 Team erreichten unsere Fahrerinnen folgende Gesamtränge: 34. Marcia, 62. Sandra, 79. Martina, 87. Julia. Leider wurde Michelle in der letzten Etappe von der Rennleitung kurz vor Rennende, wegen zu grossem Rückstand, aus dem Rennen genommen - und entsprechend leider nicht klassiert. Für sie und auch Julia, welche erst seit diesem Jahr bei den Frauen Elite starten, eine starke Leistung. Auf dieser Erfahrung und der Rennhärte aus solchen Rennen können sie aufbauen. Herzliche Gratulation unseren fünf Fahrerinnen - wir sind stolz auf euch! Herzlichen Dank an den Sportlichen Leiter Lucas Schmid, welcher von Lucian Straube (Mechaniker), Franz Lechleiter (Verpflegung) und Larissa Brühwiler (Physio) unterstützt wurde und Swiss Cycling für den Multivan!

Lotto Belgim Tour 2016


Sieg für Martina Nach einer starken Mannschaftsleistung, zu welcher jede Fahrerin ihren Teil dazu beitrug, gewann Martina am Sonntag, 4. September 2016 das Kriterium in Riehen (BS) vor Vorjahressiegerin Désirée Ehrler, welche sie im entscheidenden Schlusssprint knapp bezwang. Auch Marcia war in der fünfköpfigen Spitzengruppe mit dabei, welche sich nach Rennhälfte absetzen konnte, und sicherte sich Rang 6. Sandra auf Rang 7, Julia auf Rang 10 und Michelle auf Rang 15, beendeten dieses - auch von unserem Team mitgetragene - schnelle Rennen. Im Rennen der Elite-Amateure/Amateure klassierten sich Luki - trotz Sturz - auf Rang 9 und Sven auf Rang 13. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen und Fahrern!!!

1 Riehen


Ein ganz starkes Rennen zeigte beim Mannschaftsfahren in La Brévine (NE) vom Samstag, 3. September 2016 unser Team mit Manuel Bosch, Reto Gmünder, Luki Schnider, Sven Uhlmann, Diego Wendelspiess und Kevin Winter. Mit Rang 5 und einem Stundenmitten von 47 km/h über 86 km verloren sie nur knapp 20 Sek. auf die Viertplatzierten. Mit diesem Resultat ist unser Team im Tour-de-Suiss-Cup 2016 auf Rang 8 (von 19 Teams) klassiert. Herzliche Gratulation den 6 Fahrern!


Beim Strassenrennen in Lancy (GE) vom Sonntag, 28. August 2016, klassieren sich Sven auf Rang 22 und Luki auf Rang 25. Herzliche Gratulation.


Doppelsieg für Sandra vor Martina beim Kriterium in Montreux (VD) am Mittwoch, 21. August 2016. In einem offensiv gefahrenen Rennen, in welchem vorallem Marcia immer wieder für Tempo sorgte, setzten sie sich im Sprint gegenüber der Vorjahressiegerin Désirée Ehrler sicher durch. Marcia auf Rang 5 und Julia auf Rang 9 runden das wiederum tolle Mannschaftsergebnis ab. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen! Im mit starken in- und ausländischen Fahrern (u.a. Schweizermeister Jonathan Fumeaux) besetzten Rennen der Profis/Elite/Amateure, klassieren sich - nach starken Leistungen - Diego als 12., Luki als 14. und Sven als 20. Herzliche Gratulation!

Podest Montreux


Eine tolle Teamleistung unserer Frauen beim Breitekriterium in Schaffhausen vom Sonntag, 21. August 2016. Sandra als 2. und Martina als 3. - und neue Leaderin im Frauencup - auf dem Podest. Julia auf Rang 6, Marcia - welche mit vielen herausgefahrenen Prämien für einen schönen "Zustupf" sorgte - auf Rang 7 und Michelle auf Rang 15 runden dieses ausgezeichnete Ergebnis ab und machen sehr viel Freude. Herzliche Gratulation!

Podest Schaffhausen

 

Beim GP Tzamo in Savagnier (NE) vom Sonntag, 21. August 2016, klassierens ich Luki auf Rang 19 und Sven auf Rang 29.


Beim Bergrennen Maisprach - Buus - Farnsburg vom Sonntag, 20. August 2016 gewinnt Marcia vor Martina und Sandra bei den Frauen, während Luki bei den Amateuren/Elite/Masters den 3. Rang belegt, vor Iwan auf Rang 4. Martina sichert sichert sich damit den Titel der Aarg. Bergmeisterin. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen und Fahrern.

Podest Maisprach 2016 Homepage

Podest Männer Maisprach 2016 Homepage


Beim Strassenrennen in Zunzgen (BL) vom Sonntag, 7. August 2016, sicherte sich Marcia, im Sprint einer 4köpfigen Verfolgergruppe, welche hinter der Solosiegerin aus Kanada einfuhr, den ausgezeichneten 5. Rang. Dahinter sicherte sich im Sprint des Feldes Sandra Rang 6. Martina auf Rang 8 und Julia auf Rang 13 beendeten dieses wie immer anspruchsvolle Rennen ebenfalls. Gesundheitlich angeschlagen, musste leider Michelle das Rennen vorzeitig beenden. Bei den Amateuren klassierten sich Luki auf Rang 18 und Sven auf Rang 31. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen und Fahrern.


SIEG für Sandra beim Kriterium in Gansingen (AG) vom Samstag, 6. August 2016. Im mit den Junioren gefahrenen Kriterium gewann sie vor Désirée Ehrler und Marcia. Herzliche Gratulation! Martina auf Rang 5, Michelle auf Rang 6 und Julia auf Rang 7 beendeten das Rennen ebenfalls.

Podest Gansingen


SIEG für Marcia beim EZF in Bleienbach (BE) vom Montag, 1. August 2016 - vor der 13-fachen Weltmeisterin Jeannie Longo! Michelle auf Rang 6 und Julia auf Rang 7 zeigen ebenfalls gute Leistungen. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen!

Podest Bleienbach


Beim Kriterium in Olten vom Sonntag, 31. Juli 2016 zeigen Julia, auf Rang 6 bei den Frauen Elite sowie Luki, auf Rang 12 im Rennen mit den Elite-Amateuren, erfreuliche Leistungen. Herzliche Gratulation den Beiden!


SIEG für Sandra beim Kriterium in Rheinfelden (D) vom Samstag, 17. Juli 2017. Wie schon im 2015 gewann damit erneut eine BH-Fahrerin dieses Rennen. Herzliche Gratulation, Sandra! Wir freuen uns, hast du es geschafft, wieder einmal zuoberst auf dem Podest zu stehen. Gratulation auch an Julia, welche in diesem mit den Senioren gefahrenen Rennen, Rang 12 belegte.

Podest Rheinfelden 2016


Beim Mannschaftszeitfahren in Sulz (AG) vom Sonntag, 10. Juli 2016, belegte unser Team mit Iwan Hasler, Sven Uhlman, verstärkt mit Michi Kyburz und Jonas Weiss, den guten 3. Rang. Bei den Hobby C klassierten sich Ernesto Hitz und Stefan Weiss auf Rang 4.

MZF Sulz 2016 komprimiert


Herzliche Gratulation unseren Frauen, welche alle die "Tour de Feminin" in Krasna-Lipa (Tschechien), vom 7. - 10. Juli 2016, über 5 Etappen erfolgreich beendet haben. Eine Spitzenleistung zeigten dabei Marcia und Jutta, welche sich in den Top-Fünfzehn klassierten konnten! Auch im Mannschaftklassement klassierten sich unsere Frauen ausgezeichnet.
Die Resultate im Gesamtklassement:
12. Marcia Eicher
13. Jutta Stienen (CH)
66. Vera Adrian (Namibia)
75. Sandra Weiss
78. Martina Weiss
149. Julia Scheidegger
150. Michelle Andres
12. BH-Cycling Team (von 29 Mannschaften)
Julia und Michelle (welche mit Sturzverletzungen schon handicapiert angetreten war und entsprechend noch mehr leiden musste) haben ihre erste Rundfahrt bei den Frauen Elite geschafft, wofür sie ein spezielles Kompliment verdient haben. Herzlichen Dank an Michale Würmli (Sportliche Leitung), Lucian Straube (Mechaniker) und Franz Lechleiter (Betreuung) für ihre Unterstützung!

Krasna Lipa 2016 Team


Eine starke Leistung zeigten unsere Frauen an der heutigen Strassen-SM vom Sonntag, 26. Juni 2016 in Martigny (VS). Bereits vor Ende der zweiten von sechs Runden gingen Martina und Sandra, zusammen mit Lise-Marie Henzelin, in die Offensive und ergriffen die Flucht. Im ersten Anstieg der dritten Runde mussten sie dann jedoch dem schnellen Tempo Tribut zollen, wurden eingeholt und mussten gleich reissen lassen. So fuhren noch vier Fahrerinnen, darunter Marcia, an der Spitze. In der letzten Runde sprengte dann Doris Schweizer das Spitzen-Quartett und sicherte sich einen ungefährdeten Solosieg. 44 Sek. dahinter sprinteten Nicole Hanselmann, Jutta Stienen und Marcia um Platz zwei. Wie bereits bei der ZF-SM am Mittwoch, musste dann leider Marcia mit dem undankbaren 4. Rang Vorlieb nehmen. Doch wer mit 46 Jahren noch solche Leistungen zeigen kann, der darf stolz sein - und dies sind wir auf sie! Dahinter erreichen Martina als 6. und Sandra als 7. nach einem kämpferischen Rennen das Ziel. Eine tolle Mannschaftsleistung wozu wir Marcia, Martina und Sandra herzlich gratulieren! Unsere beiden jungen Fahrerinnen, Michelle Andres - und nach abgeschlossener LAP - auch Julia kämpften in den beiden steilen Aufstiegen, gaben alles und mussten doch leider das Rennen vorzeitig verlassen. Sie haben sich wacker geschlagen, gekämpft, Biss und Motivation gehabt - und darum Freude gemacht. Auch ihnen gratulieren wir. Ihr habt uns alle Freude gemacht.
Bei den Elite starteten auch Luki und Sven, mussten jedoch vorzeitig das Rennen - wie so viele weitere Fahrer auch - verlassen. Doch vorallem Luki zeigt bis dahin ein beherztes Rennen, inmitten der Profis und Elite-Amateure.


Es hat nicht ganz sollen sein. Sie hatte erneut auf einen Podesplatz gehoffet - nun wurde es Rang 4 für Marcia an der Schweizermeisterschaft im Zeitfahren in Martigny (VS) vom Mittwoch, 22. Juni 2016. Im von vielen, teils schweren Stürzen geprägten Rennen mit einem steilen Anstieg, anspruchsvoller Abfahrt und starkem Gegenwind auf der zweiten Streckenhälfte, zeigte Marcia zwar eine starke Leistung, doch reichte dies nicht mehr aufs Podest. Doch sie darf stolz sein auf ihre Leistung. Gesundheitlich noch nicht ganz fit, zeigte Michelle in ihrem ersten Jahr bei den Frauen Elite eine solide Leistung und klassierte sich auf Rang 10. Eine starke Leistung auf von Luki bei den U23, welche sich den guten 12. Rang sicherte. Sven auf Rang 21 und Iwan auf Rang 23 klassierten sich ebenfalls. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen und Fahrern.


SIEG für Marcia beim Rundstreckenrennen in Steinmaur (ZH) vom Sonntag, 18. Juni 2016! Im Sprint des Spitzenduos gewinnt sie gegen Nicole Hanselmann. Martina auf dem sehr guten 6. Platz und Sandra - welche nach Reifenschaden aus der ersten Verfolgergruppe fiel - auf Rang 10 komplettierten ein starkes Rennen unseres Teams. Gesundheitlich angeschlagen gestartet, musste Michelle frühzeitig das Rennen verlassen. Sehr starke Leistung auch bei den Amateuren, wo Luki in einer 9köpfigen Spitzengruppe das Ziel als 5. erreichte. Mit diesen Punkte sicherte er sich die Elite-Qualifikation für die Saison 2017. Herzliche Gratulation auch ihm. Auch Iwan auf Rang 28. und Sven auf Rang 29 beendeten dieses bei Regen und Kälte ausgetragene Rennen - auch Ihnen gratulieren wir.

Podest Steinmaur 2016


Am Wochenende vom 11./12 Juni 2016 starteten Marcia, Martina und Sandra - verstärkt durch Larissa Brühwiler, Jutta Stinen und Zina Barhoumi - beim UCI 2.2-Etappenrennen in Auenstein (D). 134 Fahrerinnen starteten zu diesem 3-Etappen-Rennen. Schlussendlich erreichten nur 62 Fahrerinnen das Ziel, nach drei anspruchsvollen und schnellen Rennen in den Weinbergen rund um Auenstein. Mit ihren 46 Jahren zeigte Marcia, dass sie noch immer zu Top-Leistungen fähig ist. Sie klassierte sich auf dem tollen 35. Schlussrang. Auch Jutta zeigte, trotzdem sie immer wieder von Krämpfen geplagt wurde, dass sie kämpfen kann und Form hat. Sie klassierte sich auf Schlussrang 45. Sandra auf Rang 57 und Martina auf Rang 61 schafften es ebenfalls mit kämpferischen Leistungen, das Endziel zu erreichen. Pech hatte leider in der Schlussetappe Larissa, welche nach Reifenschaden das Rennen aufgeben musste. Auch für sie wäre das Endziel in Reichweite gelegen. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen zu Rang 11 in der Teamwertung - von 24 gestarteten Teams - und einem tollen Wochenende. Ein Dankeschön auch an Franz Lechleiter, welcher für Verpflegung und Betreuung verantwortlich zeichnete und Peter Oeschger, welcher die Velos fahrtüchtig hielt.


Am Samstag, 4. Juni 2016 starteten unsere drei Amateure beim Strassenrennen in Knutwil (LU) - und dann am Sonntag, 5. Juni 2016 beim Strassenrennen in Rain (LU). Bei oft strömendem Regen zeigten sich unsere Fahrer in beiden Rennen aktiv. Mit Rang 8 in Knutwil und damit einem weiteren Top-Ten-Platz, holte Luki damit das beste Resultat. Nur knapp die Top-Ten verpasste Sven in Rain, wo er sich auf Rang 13 klassierte. In beiden Rennen ging es dabei um Rang 2, d.h. in beiden Rennen gab es den gleichen Solo-Sieger! Die weiteren Resultate - Knutwil: 34. Iwan, 38. Sven - Rain: 24. Luki, 28. Iwan. Herzliche Gratulation zu den guten Leistungen!


Mit einer starken Leistung sichert sich Luki beim Zeitfahren in Amsoldingen (BE) am Samstag, 28. Mai 2016 den ausgezeichneten Rang 4 - nur 58 Hundertstelsekunden hinter dem Drittplatzierten! 18. Iwan und 21. Sven. Bei den Frauen belegt Marcia den sehr guten 6. Platz. 14. Michelle, 15. Julia, 16. Martina und 17. Sandra. Herzliche Gratulation!


128 Fahrerinnen aus 13 Nationen starteten heute Sonntag, 22. Mai 2016 zum SwissEver GP in Cham-Hagendorn (ZG). Mit dabei in unserem Team auch die beiden Oesterreicherinnen Anna Bachmann und Sarah Rijkes, als willkommene Gastfahrerinnen. Von Beginn weg entwickelte sich ein "Ausscheidungsfahren", wurde das Feld doch von Runde zu RWochenendeunde kleiner. Kurz vor Rennende teilte sich das verbliebend Feld. Vorne mit dabei Marcia, welche schlussendlich im Sprint um den Sieg auf Rang 28 fuhr. Im Verfolgerfeld klassierten sich Sandra als 50., Martina als 58. und Sarah als 62. Leider vorzeitig aus dem Rennen ausscheiden mussten Michelle und Anna. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen - ihr habt gekämpft und in diesem sehr starken Feld gut abgeschnitten. Weiter so!

Team Cham ohne Michelle

v.l.n.r. Sandra - Anna Bachmann - Marcia - Sarah Rijkes - Martina (es fehlt leider Michelle)


An der Berner-Rundfahrt vom Samstag, 21. Mai 2016 in Lyss (BE) sprinten drei unserer Fahrerinnen in der ersten Verfolgergruppe um Rang 5. Sandra als 15., Marcia als 16. und Martina als 20. sind dann, nach einem starken Rennen, die Klassierungen. Michelle auf Rang 65 erreicht unter 81 gestarteten Fahrerinnen ebenfalls das Ziel und schlägt sich gut. Bei den Amateuren reisst Luki leider in guter Position die Kette - und er muss, nachdem er von einem Begleitmotorrad welches ihn ziehen wollte zu Sturz gebracht wurde, mit Schürfungen und Prellungen aufgeben. Gute Besserung, Luki! Im Feld der 106 gestarteten Fahrer erreicht Iwan, gesundheitlich noch immer handicapiert, das Ziel auf Rang 66. Herzliche Gratulationen unseren Fahrerinnen und Fahrern.


Podestplatz für Sven beim Pfingstrennen vom Montag, 16. Mai 2016 in Ehrendingen (AG)! In einem offensiv gefahrenen Rennen, erreichte Sven das Ziel in der Spitzengruppe und sicherte sich seinen ersten Podestplatz, nämlich Rang 3, bei den Amateuren. Mit einer weiteren starken Leistung, klassierte sich Luki auf Rang 7. Iwan beendete das Rennen auf Rang 48, nachdem er gegen Schluss des Rennens abreissen lassen musste. Herzliche Gratulation Sven und Luki zu eurem sehr erfreulichen Rennen!

Podest Ehrendingen

 


Am Samstag, 14. Mai 2016 starteten unseren Fahrerinnen und Fahrer beim GP Luzern in Pfaffnau (LU). Dies bei oft strömendem Regen und Kälte.Im Rennen der Amateure fuhr Luki in einer 5-er-Spitzengruppe, welche jedoch kurz vor Schluss wieder gestellt wurde. In einem schnellen Finish fehlte ihm dann etwas die Kraft und so war er mit Rang 22 bester unserer Fahrer. Sven beendete das Rennen auf Rang 36. Iwan kam leider einmal mehr nicht auf Touren und musste das Rennen vorzeitig verlassen.

Im vom eersten Meter an sehr animierten und schnellen Rennen der Frauen, überzeugte Marcia. Sie erreichte das Ziel im Spitzentrio, welches sich in der 4. Runde absetzen konnte und platzierte sich auf dem ausgezeichneten 3. Rang. Im Sprint des Feldes sicherten sich Martina und Sandra die Ränge 5 und 6. Ebenfalls im Feld erreichte Michelle - auf Rang 12 - das Ziel. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen!

Podest Pfaffnau


Beim Strassenrennen in Lausanne vom Sonntag, 8. Mai 2016, klassierte sich Luki nach einem starken Rennen - zeitgleich wie der Drittplatzierte - auf Rang 11. Etwas Zeit verlor Sven, welcher das Rennen auf Rang 36 beendete. Vorzeit aus dem Rennen musste leider Iwan.


Am Donnerstag, 5. Mai 2016 starteten Michelle, Martina, Iwan, Luki und Sven beim Kriterium in Diessenhofen (TG). Im Rennen der Frauen zeigte unsere Fahrerinnen erneut sehr gute Leistungen. Mit Rang 2 holte sich Sandra ihren dritten Podestplatz dieser Saison. Martina als 8. sicherte sich im starken Feld ebenfalls noch einen Top-Ten-Platz. Pech hatte erneut Michelle, welche von einer vor ihr stürzenden Fahrerinn mit zu Boden gerissen wurde. Dadurch handicapiert fuhr sie jedoch das Rennen auf Rang 19. fertig. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen. Die Rangliste der Elite/Amateure liegt leider noch nicht definitiv vor.

Podest Diessenhofen


An der "Gracia Orlova 2016", welche wir als "BH-Cycling-Team Mixte" bestritten, glänzte Nicole Hanselmann mit dem 7. Rang in der 4. und dem 4. Rang in der 5. Etappe und sorgte für "unsere" Höhepunkte. Von 140 gestarteten Fahrerinnen belegten "unsere" Fahrerinnen folgende Gesamtränge: 36. Nicole Hanselmann, 43. Christa Riffel, 47. Marcia Eicher, 52. Jutta Stienen, 83. Martina Weiss. In der Teamwertung ergab dies Rang 15 von 20 Mannschaften. Leider aufgeben musste Vittoria Bussi. Herzliche Gratulation den Fahrerinnen zur erfolgreich beendeten Rundfahrt! Herzlichen Dank an Jochen Dornbusch, Nico Berton und den weiteren Helferinnen für ihre Unterstützung!


Beim U23-Rennen anlässlich des Profi-Rennens "Rund um den Finanzplatz Eschborn" in Frankfurt a.M., beendete Lukas das Rennen im Feld auf Rang 77. Leider das Rennen nicht beenden konnte Sven.
Beim GP del Malcantone in Lugano klassierte sich Iwan auf Rang 53.


Am Samstag, 30. April 2016 startete Sandra beim Kriterium in Mauren (FL). Hinter der überlegenen Siegerin, Jasmine Rebmann (D), sicherte sich Sandra mit einem starken und aufmerksam gefahrenen Rennen klar den 2. Rang. Herzliche Gratulation, Sandra, zu diesem weiteren Podestplatz! Krankheitsbedingt musste Michelle leider kurzfristig Forfait geben.

Podium Mauren 2016


Als "BH-Cycling-Team/Mixed" starten Marcia und Martina - doch leider ohne die verletzte Riccarda, welche auch gemeldet war - zusammen mit den Schweizerinnen Nicole Hanselmann und Jutta Stienen - sowie zwei ausländischen Fahrerinnen, vom Donnerstag, 28. April - Sonntag, 1. Mai 2016 an der Rundfahrt "Gracia-Orlova" in Tschechien. Diese Rundfahrt hat übrigens Marcia im Jahre 1998 für sich entschieden (!). Wir drücken die Daumen und wünschen ein erfolgreiches, unfallfreies Rennen.
Gracia Orlova 2016


Am Sonntag, 24. April 2016 starteten unsere drei Amateure beim Strassenrennen in Dardagny (GE). Bei Regen, Schnee und Kälte war es nicht ihr Rennen und so mussten sie sich im Feld der Amateure/Junioren mit den Rängen 21 (Luki), 36 (Sven) und 48 (Iwan) zufrieden geben. Es gibt solche Rennen - und doch sicher bald auch andere, wo die Beine besser drehen. Herzliche Gratulation jedoch, trotz misslicher Bedingungen durchgehalten zu haben.


Erster Podestplatz für Michelle - Rang 3 beim "L'Enfer du Chablais" und Rang 4 für Riccarda - und dies mit sehr viel Pech. So wurden Michelle und Riccarda beim Kampf um Platz 2 durch eine stürzende Konkurrentin 100m vor dem Ziel zu Boden gerissen! Michelle fuhr danach mit einer schweren Gehirnerschütterung noch durchs Ziel. Riccarda lief etwas später durch's Ziel - mit stark blutendem linken Zeigefinger und stark schmerzender rechter Hand. Heute Abend wurde ihr im Unispital Lausanne die Luxation des rechten Daumens und der linke Zeigefinger, bei welchem sie ein Stück "opfern" muss, operiert. Zusätzlich ist der linke Zeigfinger noch gebrochen, wie sich nachträglich herausgestellt hat. Für Riccarda bedeutet dies, wie ihr die Ärzte gesagt haben, einen 6-wöchigen Rennunterbruch. Als Teil der Spitzengruppe fiel Marcia nach einem Reifenschaden zurück und belegte dennoch den sehr guten 6. Rang. Sandra als 10., Martina als 11. und Julia als 12. fuhren das Rennen ebenfalls zu Ende.
Bei den Elite-Amateure/Amateure beendete Luki das Rennen auf Gesamtrang 47 - als 19. Amateur. Nicht klassiert wurde leider Iwan, welcher nach einen defektbedingte Wechsel seines Velos nicht klassiert wurde. Auch Sven musste mit Defekt aufgeben resp. durch die Nässe und den Dreck waren seine vorderen Bremsbeläge abgeschliffen und die Bremskraft gleich Null :-( Ein hartes, regnerisches und sturzreiches Rennen forderte alle und machten dem Rennen "Die Hölle des Chablais" alle Ehre. Herzliche Gratulation denjenigen, welche das Ziel erreicht haben und den beiden Verletzten gute Genesung und auf dass sie bald wieder auf dem Velo sitzen können!

Rennaz Podest 2016 Frauen


Vom 6. - 10. April 2016 startete das U23-Nationalteam, ergänzt mit Elite-Frauen, bei der Energiewachttour in Holland. Aus unserem Team mit dabei Michelle, Martina und SandraSandra erreichte dabei als einzige des Trios, auf Gesamtrang 75 von 140 gestarteten Fahrerinnen, nach 5 Etappen erfolgreich das Ziel und "revanchierte" sich für 2015, wo sie mit Schlüsselbeinruch aufgeben musste. Herzliche Gratulation, Sandra. Bereits in der ersten Etappe, welche bei Regen und starken Wind bereits für eine Zäsur sorgte, wurden Michelle und Martina - zusammen mit 38 weiteren Fahrerinnen - mit Rückstand aus dem Rennen genommen. Schade - doch die Saison ist noch lange.


Am Ostermontag, 28. März 2016 startetenn unsere Frauen beim 42. Rund um Schönaich (D) und stellten sich starker deutscher Konkurrenz. In einem intensiven Rennen konnte sich Riccarda in einer 6-köpfigen Spitzengruppe platzieren und erreichte das Ziel auf dem ausgezeichneten 5. Rang. Im dahinter einfahrenden Feld klassierten sich Sandra auf Rang 12, Marcia auf Rang 15, Martina auf Rang 21 und Michelle auf Rang 26. Herzliche Gratulation zu einem weiteren tollen Rennen.

DSC 4806

 

Die Amateure startetenn in Kiesen (BE) - zusammen mit den Elite-Amateuren - zum Strassenrennen "GP Mobiliar". In einem von Beginn weg sehr offensiv gefahrenen Rennen, konnte sich Luki als 8. Amateur auf dem guten 26. Gesamtrang klassieren. Sven als 24. Amateur (Gesamtrang 62) und Iwan als 27. Amateur (Gesamtrang 65) fuhren das Rennen ebenfalls zu Ende. Auch ihnen herzliche Gratulation.


Drittes Saisonrennen - dritter Podestplatz. Beim Kriterium in Affoltern a.A. vom Samstag, 26. März 2016 klassiert sich Sandra auf  Rang 3. Martina auf Rang 5, Riccarda auf Rang 6, Julia auf Rang 11 und Michelle auf Rang 12 zeigen ebenfalls ein starkes Rennen. Im Zwischenklassement des Frauencups 2016 führt Riccarda vor Martina und Sandra. Ein schönes Podest :-) Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen! Im starken Feld mit Profis und Elite-Amateuren zeigten Sven, Luki und Iwan ein sehr kämpferisches und starkes Rennen. Sven als 5. Amateur auf Gesamtrang 16, Luki als 7. Amateur auf Gesamtrang 19 und Iwan auf Gesamtrang 29 überzeugten und zeigten, dass sie in der Spitze der Amateure dabei sind. Herzliche Gratulation zu diesem tollen Rennen!

DSC 4690

DSC 4706

 


Am Sonntag, 20. März 2016 starteten unsere Fahrerinnen und Fahrer beim Strassenrennen in Les Genevez (JU). Wie bereits vor einer Woche fuhr Martina wieder auf's Podest - wieder auf Rang 3! Mit Sandra auf Rang 6, Michelle auf Rang 6 und Marcia, welche nach ihrem Schlüsselbeinbruch wieder ins Renngeschehen eingegriffen hat, auf Rang 12, zeigten unsere weiteren Fahrerinnen ebenfalls sehr gute Leistungen. Herzliche Gratulation zu diesem tollen Rennen. Bei den Amateuren, welche zusammen mit den Elite-Amateuren starten mussten, zeigten Luki als 8. Amateur und Sven als 10. Amateur, ein ganz starkes Rennen. Nicht ganz bis zum Schluss mithalten konnte Iwan, welcher sich als 41. Amateur klassierte. Auch ihnen herzliche Gratulation!

Podium Les Genevez 2016


Bei der 2. AargauerChallenge in Rüfenach (AG) vom Sonntag, 13. März 2016 konnten wir bei den Frauen gleich den ersten Saisonsieg feiern. Im Sprint einer 7-köpfigen Spitzengruppe, sicherte sich Riccarda den SIEG und Martina holte mit Rang 3 ebenfalls einen Podestplatz. Sandra sprintete auf Rang 6. Michelle auf Rang 14 und Julia auf Rang 18 beendeten dieses von Beginn weg schnelle und offensiv gefahrene Rennen ebenalls Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen für den ausgezeichneten Saisonbeginn. Bei den Amateuren errang Sven, trotz Vorderraddefekt mit Radwechsel und entsprechendem Zeitverlust, den ausgezeichneten 8. Rang. Ebenfalls eine starke Leistung zeigte Luki, welcher das Rennen auf dem guten 14. Rang beendete, während Iwan das Rennen auf Rang 37 zu Ende fuhr.

Zieleinfahrt


Am Sonntag, 6. März 2016 starteten unsere 3 Amateure zum Strassenrennen in Brognard (F). Kälte, Schnee, Graupelschauer, Regen sorgten dafür, dass nur gerade 39 von 96 gestarteten Fahrern das Rennen beendeten. Mit Rang 34 zeigte Sven, im starken Feld der vielen Elite-Amateure, eine tolle Leistung und zeigte, dass er bereits gut in Form ist. Lange mithalten konnten auch Iwan und Luki, sie mussten dann jedoch der grossen Kälte Tribut zollen und das Rennen vorzeitig beenden. Herzliche Gratulation Sven.


Am Samstag, 5. März 2016 durften wir bei Auto-Sommer in Remigen unsere Teampräsentation 2016 durchführen. Wir freuen uns, mit einem top-motivierten Team von 6 Frauen Elite und 3 Amateuren/U23 in die neue Saison starten zu dürfen.


DSC 4207


Vom Samstag, 6. - Samstag, 13. resp. 20. Februar 2016 konnten wir bei ausgezeichneten Bedingungen auf Mallorca trainieren. Leider brach sich Marcia bei einem Sturz das rechte Schlüsselbein. Dieses wurde operiert und bis Ende März sollte auch sie ihre Saison starten können. Ansonsten blieben wir von Verletzungen und Krankheiten verschont. Herzlichen Dank Active Travel, Uster/Hürzler Bicycle Holidays für die tolle Unterstützung.

 

DSC 4120


Nachdem die FahrerInnen die Velos am 28. November 2015 erhalten haben, sind sie nun seit dem 23. Januar 2016 auch mit dem weiteren Material für die Saison 2016 ausgerüstet. Herzlichen Dank an Zollinger Sport (Nalini-Fahrradbekleidung, Freizeitbekleidung), Dolor-X (Massageprodukte), Sensolar (Sonnenschutzprodukte und Sitzcrème) und Powerbar (Sportnahrung) für ihre materielle Unterstützung!


Mit dem ausgezeichneten 3. Rang beim Radquer in Nyon (VD) vom Sonntag, 20. Dezember 2015 sicherte sich Sven seinen ersten Podestplatz in unseren Farben. Herzliche Gratulation, Sven! Iwan klassierte sich auf dem guten 13. Rang.

Nyon 2015


Beim internationalen Radquer in Sion (VS) vom Sonntag, 2. Dezember 2015, startete Sven erstmals in den Farben unseres Teams. Im Feld der 92 Fahrer klassierte er sich nur knapp neben dem Podest auf dem ausgezeichneten 4. Rang. Herzliche Gratulation, Sven, zu dieser Klassierung und dem gelungenen Einstand in unseren Farben. Iwan beendete das Rennen auf Rang 45.


Beim Internationalen Radquer in Illnau (ZH) vom Sonntag, 27. September 2015 klassierte sich Mirjam im starken Feld der Frauen auf dem sehr guten 10. Platz - auch hier wiederum (wie schon in Baden) als dritte Schweizerin. Herzliche Gratulation, Mirjam.


Am Sonntag, 13. September 2015 starteten Corinne, Martina, Sandra, Iwan, Jürg, Konstantin und Reto beim Bergrennen Chur - Arosa. Mit den Ränden 2 und 3 bei den lizenzierten Frauen, beendeten Sandra und Martina die Saison sehr erfolgreich. Corinne auf Rang 5 rundete das tolle Ergebnis ab. Herzliche Gratulation für diesen tollen Saisonabschluss. Bei den Herren belegten unsere Fahrer folgende Gesamtränge: 33. Iwan, 54. Konstantin, 64. Jürg und 91. Reto.

WP 20150913 14 07 58 Pro


Nach einem 3. Platz beim EKZ-Bike-Cup am Samstag, 12. September 2015 (untenstehendes Bild) startete Mirjam am Sonntag, 13. September 2015 beim Süpercross in Baden (AG) bereits in die Quersaison. Im starken internationalen Feld belegte sich, als dritte Schweizerin, den ausgezeichneten 9. Rang. Ein gelungener Einstand, zu welchem wir Mirjam herzlich gratulieren.

 

Mirjam EKZ Cup 12.9.2015


Am Samstag, 5. September 2015 stand unser Team - verstärkt durch unsere ehemaligen Fahrer Jonas Weiss und Michi Kyburz - beim Mannschaftszeitfahren in La Brévine (NE) am Start. Nachdem Konstantin infolge Todesfall in der Familie kurzfristig absagen musste, stürzte Reto beim Einfahren so unglücklich, dass schlussendlich mit Iwan, Jürg, Jonas und Michi nur 4 statt 6 Fahrer auf die 84 km gingen. Dieses Handicap wog im Kampf gegen die 6-er Teams schwer. Doch unsere Fahrer kämpften und bissen sich durch, wozu wir ihnen gratulieren. 


Vom Mittwoch, 2. - Montag, 7. September 2015 bestritten Martina, Mirjam und Sandra - zusammen mit Janine und Nicole Hanselmann und Crystel Matthey - die Tour Cycliste Feminin International de l'Ardèche in Frankreich. In dieser über 7 Etappen führenden, sehr bergigen und damit anspruchsvollen Rundfahrt, erreichten alle Schweizerinnen das Endziel. Dabei klassierten sich von den 131 Fahrerinnen Mirjam auf Gesamtrang 60, Martina auf 86 und Sandra auf 88. Herzliche Gratulation zur erfolgreichen Beendigung dieser Rundfahrt, welche eine gute Grundlage für weitere "Grosstaten" - dann auch im 2016 - gibt.


Am Sonntag, 30. August 2015 starteten Corinne, Martina, Mirjam, Sandra, Iwan und Konstantin beim Kriterium in Riehen (BS). Mit ihrem zweiten Podestplatz innert vier Tagen sorgte Martina erneut für ein Top-Resultat. In einem schnellen Rennen sicherte sie sich, als Mitglied eines Spitzenquartetts, den ausgezeichneten 2. Platz. In der Schlusswertung verpasste Sandra leider Platz 3, doch mit Platz 5 sicherte sie sich einmal mehr eine gute Klassierung. Noch unter ihren Stutzverletzungen vom Mittwoch litt Mirjam, welche sich auf Platz 12 platzierte, vor der zunehmen stärker werdenden Corinne auf Platz 13. Pech hatte bei den Amateuren Iwan, welcher sich mit einem Fahrer auf die Verfolgung des Spitzenfahrers gemacht hatte, dann jedoch durch ein überraschendes Bremsmanövers seines rennunerfahrenen Begleiters stürzte und mit schlussendlich genähter Kopfwunde das Rennen aufgeben musste. Ein solides Rennen fuhr Konstantin, welcher auf Rang 12 zu Ende fuhr. Herzliche Gratulation Martina für den Podestplatz und auch allen anderen FahrerInnen, welche zum Saisonende noch immer sehr gute Leistungen zeigen! Und Iwan, wie auch Mirjam, gute Besserung!

DSC 3572

 

 


Am Mittwoch, 26. August 2015 belegten Martina und Sandra beim Kriterium in Montreux (VD) die beiden Podestplätze 2 und 3. Mirjam nach Sturz als 7. und Corinne als 8. rundeten das erfreuliche Resultat ab. Einnmal mehr ausgezeichnet schlug sich Iwan, welcher im starken Feld der Elite-Amateure/Amateure den 8. Rang (Gesamtrang 28) belegte. Herzliche Gratulation zu euren erfreulichen Resultaten.

DSC 3490


Sehr gut schlugen sich unsere Frauen am Wochenende vom Samstag/Sonntag, 22./23. August 2015. Martina und Sandra feierten bei der Aargauischen Bergmeisterschaft einen Doppelsieg. Einen Abstecher auf's Bike machten Mirjam - mit Rang 3 beim EKZ-Cup-Rennen in Eschenbach (SG) und Corinne mit Rang 13 beim Grand Raid über 125 km in Verbier. Herzliche Gratulation!


Konstantin auf Rang 56 und Iwan (nach Reifenschaden) auf Rang 58, beenden das Strassenrennen in Satigny (NE) vom Sonntag, 23. August 2015.


Am Sonntag, 16. August 2015 starteten Martina, Mirjam und Sandra sowie Iwan und Konstantin beim Breite-Kriterium in Schaffhausen. In einem sehr aktiv gefahrenen Rennen, zeigten unsere Frauen im starken Feld eine tolle Mannschaftsleistung. Vor der letzten Wertung in Führung liegend, wurde Mirjam in der letzten Kurve vor dem Ziel von einer stürzenden Fahrerin ebenfalls zu Fall gebracht. Trotzdem sicherte sie sich den ausgezeichneten 2. Rang. Nur um einem Punkte verfehlte Sandra das Podest und belegte den 4. Rang. Martina auf Rang 8 rundete das schöne Ergebnis ab. Im sehr stark besetzten Feld der Elite-Amateure, zeigte Iwan ein kämpferisches Rennen, liess sich nie abhängen und klassierte sich als 4. Amateur auf dem sehr guten 23. Schlussrang. Herzliche Gratulation unseren drei Frauen und Iwan für diesen tollen Renntag. Nach seinem Krankheitsunterbruch und hoher beruflicher Belastung, ist leider Konstantin noch nicht wieder auf seinem möglichen Leistungsniveau angelangt - und gab das Rennen vorzeitig auf.

DSC 3338


Am Sonntag, 9. August 2015 starteten Martina, Mirjam und Sandra sowie Iwan, Konstantin und Reto beim GP Oberbaselbiet in Zunzgen (BL). Im sehr starken Feld der Frauen entwickelte sich von Beginn weg ein sehr schnelles Rennen mit vielen Angriffen. Leider mussten unsere Fahrerinnen abreissen lassen. Mit den Rängen 14 (Mirjam), 17 (Martina) und 22 (Sandra), konnten sie sich jedoch noch beachtlich klassieren. Bei den Amateuren zeigte sich Iwan sehr kämpferisch und beendete das Rennen knapp einen Rang neben den Punkten auf Rang 21. Nicht auf sein mögliches Leistungsniveau kam Reto, welcher jedoch das Rennen auf Rang 35 doch beendete. Konstantin, nach seiner Krankheit und dem Rennen vom Vortag, gab nach wenigen Runden entkräftet auf.


Am Samstag, 8. August 2015 starteten Iwan und Konstantin beim GO Oberes Fricktal in Gansingen (AG). Nach einem starken Rennen klassierte sich Iwan auf Rang 11. Nach einer Magen-Darm-Grippe trat Konstantin geschwächt an und beendete das Rennen, nach engagierter Fahrweise, auf Rang 22.


Beim Kriterium in Olten (SO) vom Sonntag, 2. August 2015, klassierte sich Iwan, inmitten des Feldes der Elite-Amateure, nach einem starken Rennen als 5. Amateur auf Gesamtrang 31. Nicht am Start war Konstantin, welcher unter einer Magen-Darm-Grippe litt.


Beim Weltcup-Rennen in Bochum (D) vom Sonntag, 2. August 2015, beendete Mirjam als einzige der sechs gestarteten Schweizerinnen das Rennen! Bis in die letzte der acht Runden befand sie sich im Spitzenfeld. Als sich das Feld im einzigen Aufstieg in der letzten Runde aufeilte, war sie leider zu weit hinten platziert, um nochmals nach vorne aufschliessen zu können. So klassierte sie sich auf Rang 91. Martina verlor leider früh den Anschluss und musste das Rennen vorzeitig beenden.


Beim Einzelzeitfahren in Bleienbach (BE) vom Samstag, 1. August 2015, klassierte sich Iwan auf Rang 23. Pech hatte Reto, welcher fehlgeleitet wurde und somit nicht klassiert werden konnte.


Beim UCI 1.2-Rennen in Erpe-Mere (B) vom Samstag, 1. August 2015, startet unser Team erstmals in Belgien. Verstärkung erhielten Martina und Mirjam mit Holly Beard (USA) sowie den beiden starken Schweizerinnen Désirée Ehrler und Jutta Stienen. Hinter dem Spitzenduo befand sich Désirée in der Verfolgergruppe und sicherte sich den tollen 10. Rang. Mirjam auf Rang 15, Martina auf Rang 37 und Jutta auf Rang 78 beendeten das Rennen im Feld. Holly musste nach Sturz das Rennen vorzeitig beenden. Im Feld der 24 Teams durften wir mit Rang 6 einen tollen Erfolg feiern. Herzliche Gratulation den Fahrerinnen! Und herzlichen Dank Herman Smeets aus Holland (links im Bild) für die tolle Betreuung!

Erpe Mere 2015


In der letzten Juli-Woche starteten Martina, Mirjam und Sandra bei diversen Rennen in Belgien und Holland. Dabei holte sich Mirjam mit Rang 7 in Herestal (B) einen Achtungserfolg. Leider vorzeitig wieder heimreisen musste Sandra. Bei ihr öffnete sich die Wunde an ihrem operierten Schlüsselbein. Inzwischen wurde ihr vorzeitig der bei der OP gesetzte Nagel operativ entfernt. Nun hoffen wir, dass die "Leidenszeit" endgültig vorbei ist.


Vom 16. - 19. Juli 2015 startete Mirjam bei der Tour de Bretagne (F). Nur mit grossem Pech in der 3. Etappe verpasste sie eine mögliche Top-Ten-Platzierung im Schlussklassement. So musste sie sich mit Rang 36 begnügen. Mit Etappenrängen 5 und 6 und einem starken Zeitfahren (Rang 17), durfte sie sich jedoch über schöne Etappenerfolge freuen.


Vom 9. - 12. Juli 2015 starteten Martina, Mirjam und Sandra im Nationaltem die "Tour Feminin Krasna Lipa" in Tschechien. Dabei gelang Mirjam in der 1. Etappe mit Rang 10 un Gesamtrang 22. eine tolle Leistung. Martina und Sandra, welche sich vorallem in den Dienst der Mannschaft stellten, klassierten sich auf den Rängen 74 und 96. Ebenfalls mit dem Nationalteam konnte Mirjam dann die  "Tour de Bretagne Feminin" vom 16. - 19. Juli 2015 bestreiten. Mit einem 5. und 6. Etappenrang, einem starken Zeitfahren mit Rang 17 sowie Rang 36 im Gesamtklassement, zeigte sie gesamthaft eine sehr gute Leistung. Es war grosses Pech, dass sie in der vorletzten Etappe mit 2-fachem Speichenbruch aus der Spitze fiel und so einen Top-Ten-Platz im Gesamtklassement verpasste. Wir gratulieren ihnen zu ihren gezeigten, guten Leistungen.


Am Sonntag, 5. Juli 2015 steht in Wolfwil (SO) standen Iwan und Konstantin am Start der U23-Schweizermeisterschaft. Doch leider war es nicht "ihr Tag", obwohl beide Fahrer gut mithalten und sich sicher im Feld halten konnen. Schon nach wenigen Runden musste Konstantin mit technischen Problemen das Rennen vorzeitig beenden. Kurz darauf riss Iwan das hintere Schaltkabel. Ein Wechsel auf das Velo eines U17-Fahrers, mit zu kleiner Übersetzung, liess ihn zwar weiterfahren können, doch der Anschluss ans Feld war dahin. Nach einem erneuten Radwechsel setzte er jedoch sein Rennen fort und klassierte sich schlussendlich - als 37. von 59 gestarteten Fahrern - doch noch. Herzliche Gratulation, Iwan, für diese Leistung und dir und Konstantin ein "Kopf hoch". Ihr seid auf gutem Wege - und die Resultate und das Glück kommen sicher.


SIEG für Corinne am Samstag, 4. Juli 2015 beim MB-Race in Combloux (F). Beim über 70 km führenden Mountain-Bike-Rennen, welches sie als Abwechslung zu den Strassenrennen fuhr, sicherte sie sich einen überlegenen Sieg. Herzliche Gratulation, Corinne!


SIEG für Mirjam am Samstag, 4. Juli 2015 beim Kriterium in Rheinfelden (D). Nach einem klugen Rennen - mit dem Sieg in der letzten, doppeltzählenden Wertung - sichert sie sich einen weiteren Saisonsieg und unterstrich damit ihre gute Form. Herzliche Gratulation, Mirjam!

DSC 2922

 


Mit der Schweizermeisterschaft auf der Strasse stand am Sonntag, 28. Juni 2015 in Steinmaur (ZH) für unsere Fahrerinnen ein Saisonhöhepunkt auf dem Rennprogramm. Auf den 120 km, mit der fünfmaligen "Bezwingung" des "Siglistorfers", setzten unsere Fahrerinnen positive Akzente. Von der 3. - 5. und letzten Runde, fuhr Sandra mit Marcia Eicher an der Spitze. Just in dem Moment, als die U23-Mountainbike-Weltmeisterin Jolanda Neff das Duo einholte, musste Sandra mit Krämpfen abreissen lassen. Zum Glück konnte sie sich wieder erholen und fand Unterschlupf in der Verfolgergruppe. In dieser beendete sie das Rennen auf dem sehr guten 7. Rang. Nach ihrer Verletzungspause zeigt sie einen klaren Aufwärtstrend. Sehr aktiv fuhr auch Mirjam - als Titelverteidigerin - war sie doch immer wieder in Verfolgergruppen mit dabei. Sie musste jedoch im letzten Aufstieg - nachdem sie mehrere Angriffe konterte - reissen lassen. Mit Rang 10 klassierte sie sich aber noch in den Top Ten. Auch Martina, welche das Rennen auf Rang 12 beendete, versucht es immer wieder, sich vom Feld abzusetzen resp. in Verfolgergruppen mitzufahren, musste jedoch schlussendlich in der letzten Runde ebenfalls abreissen lassen. Ihr Heil in einer Flucht versuchte auch Corinne in der 2. Runde, verbrauchte jedoch dabei zuviel Kraft und beendete das Rennen leider vorzeitig. Auch wenn der Titel nun an Jolanda Neff ging - welcher wir herzlich gratulieren - sind wir stolz auf unsere Fahrerinnen, welche sich auch in diesem Rennen positiv gezeigt haben. Herzliche Gratulation - und wir freuen uns auf die zweite Saisonhälfte.

Bereits am Samstag, 27. Juni 2015 startete Reto an der Schweizermeisterschaft der Master in Steinmaur (ZH). Nach einem guten Rennen, in welchem er erst im letzten Renndrittel aus dem Feld fiel, klassierte er sich auf Rang 20. Herzliche Gratulation, Reto.


Zur Schweizermeisterschaft im Zeitfahren starteten unsere Fahrerinnen und Fahrer am Mittwoch, 24. Juni 2015 in Lausanne. Mit den Rängen 12 (Mirjam), 13 (Martina), 14 (Corinne) bei den Frauen sowie 15 (Diego) 24 (Iwan) und 26 (Konstantin) erreichten sie - als nicht ausgeprägte ZeitfahrerInnen - die erwarteten Resultate. Herzliche Gratulation.


Am Samstag, 13./Sonntag, 14. Juni 2015 starten Corinne, Martina, Mirjam und Sandra - ergänzt mit der starken Schweizerin Jessica Uebelhart - bei den Frauenrennen in Gippingen (AG). Im Prolog über 41,3 km sicherte sich Mirjam im Sprint um Rang 3 den ausgezeichneten 7. Rang und klassierte sich gleichzeitig als beste Schweizerin. Sandra auf Rang 16, Martina auf Rang 25, Jessica auf Rang 26 und Corinne auf Rang 55 erreichten sich im Feld der 89 gestarteten Fahrerinnen zeitgleich das Ziel.

Im UCI 1.2-Rennen vom Sonntag, starteten unsere Fahrerinnen offensiv und zeigten sich bei ihrem "Heimrennen" präsent. So setzte sich Corinne bereits in der 1. Runde ab und sicherte sich in Runde 2 die erste Sprint-Wertung. Danach fuhr Sandra mit einer russischen Fahrerin während 3 Runden an der Spitze - und danach war es Martina, welche angriff und kurz an der Spitze fuhr. In der ersten von vier Runden hinauf zum Bergpreis auf dem Schlatt, zersplitterte das Feld in viele Gruppen - und vorne mit dabei noch immer Mirjam. Nach einem sehr starken Rennen sprintete sich schlussendlich um Rang 4. Bei ihrem Antritt kurz vor dem Ziel sprang dann leider die Kette vom grossen Kettenblatt, sie drehte leer und konnte nur dank guter Reaktion einen Sturz vermeiden. Aus der Traum von einem weiteren Spitzenplatz, doch mit Rang 28 erreichte sie das Ziel schlussendlich als Beste unseres Teams. Jessica auf Rang 46, Martina auf Rang 48 und Sandra auf Rang 62 klassierten sich ebenfalls, d.h. fuhren das Rennen zu Ende. Leider (zu) früh verlor Corinne den Kontakt zum Feld und musste das Rennen vorzeitig beenden. Wir gratulieren unseren Fahrerinnen zu ihrem offensiven Rennen und wünschen Mirjam "Kopf hoch". Das Glück wird auch bald wieder auf deiner Seite stehen.

DSC 2717

Unser Team vor dem Frauenrennen in Gippingen vor dem "BH-Zelt" unseres Hauptsponsors "Zollinger-Sport".


Am Sonntag, 14. Juni 2015 starteten unsere Amateure beim Rundstreckenrennen in Hofweier (D). Mit einer starken Leistung sicherte sich Konstantin in diesem starken Feld den ausgezeichneten 15. Rang.


Am Dienstag, 9. Juni 2015 starteten Iwan und Konstantin beim Kriterium in St. Louis (F). Im Sprint eines starken internationalen Feldes um den Tagessieg, sicherten sie sich die Ränge 29 (Konstantin) und 37 (Iwan).


Auch beim Rennen der Amateure/Junioren vom Sonntag, 7. Juni 2015 in Pfaffnau (LU), litten die Fahrer unter der grossen Hitze. So mussten unsere Fahrer leider dieser "Tribut zollen", während Konstantin - als einzig im Feld verbliebener unserer Fahrer - unverschuldet in einen Sturz verwickelt wurde und dadurch leider den Anschluss verlor. Doch alle beendeten das Rennen - und zwar auf den Rängen 31 (18. Amateur) Diego, 34 (21) Konstantin, 41 (28) Reto und 55 (35) Iwan. Auch ihnen gratulieren wir.


Bei brütender Hitze starteten die Fahrerinnen am Samstag, 6. Juni 2015 in Pfaffnau (LU) zum GP Luzern. Nachdem Corinne in der ersten Runde zusammen mit einer Fahrerin in Front erschien, war es dann ab der 2. Runde Mirjam, welche zusammen mit Marcia Eicher an der Spitze erschien. Das Duo baute seinen Vorsprung von Runde zu Runde aus. Mit einem "Hitzeschock" (geplagt von Schüttelfrost und mit Hühnerhaut von Kopf bis Fuss) musste dann leider Mirjam das Rennen vorzeitig beenden. In der 6er-Verfolgergruppe kam es zu keiner wirkungsvollen Zusammenarbeit, so dass es schlussendlich eine verdiente Solosiegerin gab. In der Verfolgergruppe versuchten zuerst Sandra und dann Martina dann kurz vor dem Ziel ihr Heil mit einem Solovorstoss, doch wurden sie leider wieder gestellt. Schlussendlich klassierten sich unsere Fahrerinnen auf den Rängen 6 - Martina, 7 - Sandra und 12 - Corinne. Herzliche Gratulation.

DSC 2446


Ein international starkes Feld mit 105 Fahrerinnen startete am Sonntag, 31. Mai 2015 zum UCI 1.2 Rennen in Hagendorn (ZG). Von Beginn weg fuhr Mirjam ein sehr aktives Rennen, war sehr präsent - und musste dann im Finale etwas "kürzer treten". Im um Rang 2 spurtenden Feld klassierte sie sich auf dem guten 28. Rang und bestätigte ihre gute Form. Nicht bis zum Schluss vermochten Martina und Sandra mitzuhalten, hielten sich jedoch sicher in der nächsten grösseren Verfolgergruppe und klassierten sich auf den Rängen 51 (Martina) und 55 (Sandra). Sie durften jedoch weitere Fortschritte verzeichnen, was für beide hoffen lässt. Herzliche Gratulation unseren Fahrerinnen. Vorzeitig beenden mussten leider Corinne und Jeannine das Rennen.

Im internationalen Feld der 129 Elite-Amateure und Amateure, zeigte Konstantin erneut ein starkes Rennen. Zwar verlor er mit Pech den Anschluss ans Feld, kämpfte jedoch bravourös und sicherte sich als 52. (14. Amateur) weitere Elite-Punkte. Reto auf Rang 65 (17. Amateur) und Iwan (27. Amateur) beendeten dieses schwere Rennen ebenfalls. Herzliche Gratulation!


Ausgezeichneter 3. Rang für Diego bei den Amateuren beim Einzelzeitfahren in Amsoldingen (BE). Herzliche Gratulation, Diego. Iwan auf Rang 8 und Konstantin auf Rang 10 runden die gute Mannschaftsleistung ab. Reto fährt bei den Master auf Rang 8. Bei den Frauen Elite klassieren sich Mirjam auf Rang 9 und Corinne auf Platz 13. Herzliche Gratulation für die guten Leistungen.

DSC 2241


Am Montag, 25. Mai 2015 starteten Diego, Iwan und Konstantin dann beim Strassenrennen in Ehrendingen (AG). Auch hier zeigten sie sich während des ganzen Rennen sehr aktiv und präsent. So gehörte Diego zu Rennbeginn während längerer Zeit einer 4köpfigen Spitzengruppe an, welche jedoch wieder eingeholt wurde. Auch wenn sie nicht verhindern konnten, dass sich am Schluss noch Fahrer vom Feld absetzten konnten, belegten Iwan mit Rang 15 und Konstantin mit Rang 17 erneut gute Ränge. Mit Atemproblemen musste Diego leider das Rennen vorzeitig beenden.

 

Am gleichen Tag starteten Corinne, Martina, Mirjam und Sandra - welche nach ihrem Schlüsselbeinruch ihre Renntätigkeit erfreulicherweise wieder aufnehmen kann - beim Bundesliga-Rennen in Merdingen (D). Gleich ab der 1. Runde entwickelte sich ein schnelles Rennen und das Feld riss sich in der ersten Steigung stark auseinander. Dies verunmöglichte es den eher hinten startenden Fahrerinnen, noch an die Spitze vorrücken zu können. Nachdem sich bereits kurz vor Rennhälfte 4 Fahrerinnen absetzen konnten - und den Sieg unter sich ausmachten - hielt sich Mirjam in der ersten Verfolgergruppe und versuchte in der letzten Runde, dieser noch zu entwischen. Dies gelang leider nicht, wurde sie doch kurz vor dem Ziel wieder eingeholt. Die dabei verbrauchte Kraft reichte dann nicht mehr, um in den Kampf um Rang 5 eingreifen zu können. Mit Rang 14 sicherte sie sich dann doch eine weitere gute Platzierung in diesem stark besetzten Feld. Sandra auf Rang 29 und Martina auf Rang 34 erreichten das Ziel in der dritten Verfolgergruppe, während Corinne - mit Kettenriss in der letzten Runde - noch auf Rang 58 klassiert wurde. Herzliche Gratulation zu einem beherzten Rennen.


Am Sonntag, 24. Mai 2015 starteten Reto, Corinne, Martina und Mirjam beim Kriterium in Meilen (ZH). Im Rennen der Frauen lag Mirjam nach Punkten in Führung, als eine Fahrerin ausriss, nicht mehr eingeholt wurde und schlussendlich gewann. Dahinter sicherte sich Mirjam jedoch klar den 2. Rang und holte sich somit einen weiteren Podestplatz. Martina auf Rang 6 und Corinne, welche nach längerer Rennpause wieder startete, auf Rang 16, vervollständigten die gute Mannschafsleistung. Im Rennen der Elite-Amateure/Amateure beendete Reto das Rennen leider vorzeitig.

1

 


Am Samstag, 23. Mai 2015 zeigten Diego, Iwan und Konstantin beim Strassenrennen in Laconnex (GE) - bei starken Wind - ein sehr aktives Rennen. So fuhr Iwan während 5 Runden in einer Spitzengruppe, welche jedoch wieder eingeholt wurde. Mit den Rängen 12 (Konstantin), 14 (Diego) und 22 (Iwan), klassierten sie sich in der Endabrechnung beachtlich.


Am Sonntag, 17. Juni 2015 starten Martina und Mirjam mit der Nationalmannschaft beim Strassenrennen in Izernore (F). Dabei sicherte sich Mirjam nach einem mannschaftsdienlichen Rennen, im Sprint der Verfolgerinnen den sehr guten 5. Platz - herzliche Gratulation. Martina musste kurz vor Schluss mit Krämpfen das Feld ziehen lassen und klassierte sich auf dem 67. Platz..

Izernore 2015
Die Amateure starteten am Sonntag, 17. Mai 2015 beim Strassenrennen in Rain (LU). Diego als 24. und Reto als 41. erreichten das Ziel im Feld, welches um Rang 7 sprintete. Pech hatten Iwan und Konstantin. In der letzten Runde wurde Konstantin von einem Fahrer in eine Absperrung gedrängt, stürzte und fiel so zurück. So musste er sich nach einem sonst präsenten und guten Rennen mit Rang 48 zufriedengeben. Fünf Runden vor Schluss verlor Iwan durch vor ihm stürzende Fahrer, deretwegen er stark abbremsen musste, den Anschluss ans Feld und erreichte das Ziel auf Rang 50. Durch einen Defekt verlor bereits in den ersten Runden Jürg den Anschluss und beendete daher das Rennen vorzeitig. Herzliche Gratulation den klassierten Fahrern.


Beim Kriterium in Diessenhofen (TG) vom Donnerstag, 14. Mai 2015 feierten Mirjam und Martina eine tollen Doppelsieg. Ab der 2. der 50 Runden übernahmen die beiden BH-Fahrerinnen das Diktat. Martina setzte sich vom Feld ab und sicherte sich gleich die erste Wertung. Danach wieder eingeholt, setzte sich Mirjam vom Feld ab und überrundete innert kurzer Zeit das gesamte Feld, in welchem sich Martina jeweils in den Wertungen durchsetzte. Nach der Überrundung durch Mirjam setzten sich Martina und Mirjam, zusammen mit zwei weiteren Fahrerinnen, wiederum vom Feld ab - und überrundeten dieses. Nach der zweitletzten Wertung setzten sich dann Mirjam und Martina nochmals ab und fuhren so einem ungefährdeten Doppelsieg entgegen. Herzliche Gratulation für diese wunderschöne (Mannschafts)Leistung!!!

3

Im Rennen der Elite-Amateure/Amateure entwickelte sich von Beginn weg ein sehr schnelles Rennen. Dies kostete leider bald Diego den Anschluss und nach seiner zweiten Überrundung musste er das Rennen vorzeitig verlassen. Konstantin, welcher schon am vergangenen Sonntag gestürzt war, rutsche leider in einer Kurve das Hinterrad weg und er musste erneut zu Boden. Trotz seiner erneuten Sturzverletzungen fuhr er weiter, musste dann jedoch den Schmerzen Tribut zollen und das Rennen vorzeitig beenden. Eine ganz gute Leistung zeigte Iwan, welcher sich über sehr lange Zeit im Feld behaupten konnte, bevor er dann jedoch auch abreissen lassen musste und eine Runde verlor. Danach fuhr er bis zum Schluss kämpferisch wieder mit im Feld und klassierte sich - von den 40 gestarteten Fahrern - auf Rang 24 (8. Amateur). Damit zeigte er erneut, dass er sich gegenüber der letzten Saison stark verbessert hat. Herzliche Gratulation, Iwan! 


Beim Strassenrennen in Lausanne vom Sonntag, 10. Mai 2015, in welchem die Amateure zusammen mit den Junioren starteten, wurde vom Start weg "Vollgas" gefahren. Auf der sehr coupierten und verwinkelten Strecke entwickelte sich so ein schnelles Rennen, welches das Feld ab der 1. Runde völlig auseinanderriss. Beim Versuch, den Anschluss an die Spitze herzustellen, übersah Konstantin ein Schlagloch in der Strasse, stürzte leider unglücklich und musste das Rennen vorzeitig beenden. Iwan und Diego hielten sich während des ganzen Rennens im Hauptfeld, aus welchem Reto im letzten Aufstieg noch zurückfiel. Mit den Rängen 32 (Diego), 33 (Iwan) und 41 (Reto) klassierten sie sich schlussendlich in der ersten Hälfte aller Startenden.


Am Samstag, 9. Mai 2015 starteten Martina und Mirjam bei den Frauen Elite  sowie Iwan, Jürg, Konstantin und Reto bei den Amateuren zur Berner-Rundfahrt in Lyss. Das stark besetzten Rennen der Frauen, wurde erwartungsgemäss vom Schweizer UCI-Team "Bigla" geprägt, welches auch zahlenmässig am stärksten vertreten war. Hinter dem Spitzen-Duo, welches das Ziel mit Vorsprung erreichte, sicherte sich Mirjam nach einem guten Rennen den tollen 7. Rang. Damit übernahm sie zugleich wieder das Leadertrikot des "Frauencup 2015". Im letzten Anstieg musste Martina vom Feld abreissen lassen und klassierte sich auf Rang 26. Bei den Amateuren zeigte Konstantin auf Rang 15 eine weitere gute Leistung. Iwan auf Rang 43 und Reto auf Rang 46 fuhren das Rennen ebenfalls fertig. Diego, welcher mit der U23-Nationalmannschaft das Rennen bei der Elite International bestreiten durfte, musste dem hohen Tempo in der 2. von 5 Runden Tribut zollen und verlor im Aufstieg zum "Frienisberg" den Anschluss. Er beendete danach das Rennen vorzeitig.


Toller 3. Platz für Martina am Freitag, 1. Mai 2015 beim "Regen"-Kriterium in Mauren (FL). Hinter der U23-Mountainbike-Weltmeisterin Jolanda Neff und der Deutchen Jasmin Rebmann, sicherte sich sich mit dem 3. Rang ihren ersten Podestplatz der Saison 2015. Es geht aufwärts mit der Form. Herzliche Gratulation! Konstantin auf Platz 20 (5. Amateur) und Iwan auf Platz 28 (9. Amateur) beenden das trotz Regen ultraschnelle Rennen der Elite-Amateure/Amateure. Diego wünschen wir nach seinem Sturz gute Besserung.

2

 

Die Rundfahrt "Gracia-Orlova" in Tschechien, beendet Mirjam - bei 137 gestarteten Fahrerinnen - auf dem guten 57. Gesamtrang. Auch ihr herzliche Gratulation.


Am Sonntag, 26. April 2015 stand das Strassenrennen in Oberuzwil (SG) auf dem Programm der Amateure/Masters. Ergänzt wurde das Starterfeld durch Martina und Mirjam, womit sich erstmals 7 FahrerInnen unseres Teams gemeinsam an den Start eines Rennens begaben.

Oberuzwil 2015

Auf dem anspruchsvollen Rundkurs mit einer 300 m langen, mit durchgehend 10% Steigung versetzten, Steigung, entwickelte sich von Beginn weg ein wahres "Ausscheidungsfahren". Mit einer kämpferischen Fahrweise und hoher Aufmerksamkeit konnte sich Konstantin bis kurz vor Schluss in der Spitze halten. Wie viele andere auch, musste er dann jedoch eine 5köpfige Spitzengruppe und weitere, einzelne Fahrer, ziehen lassen. Im Finale der ersten Verfolgergruppe konnte er sich dann einen tollen 15. Rang erkämpfen und sicherte sich somit weitere Punkte zur Elite-Qualifikation. Während Diego und Jürg das Rennen leider vorzeitig beendeten, wurden Iwan auf Rang 20, Mirjam auf Rang 57, Reto auf Rang 69 und Martina auf Rang 81 von 117 gestarteten FahrerInnen klassiert. Vorallem unsere beiden Frauen zeigten ein beherztes Rennen und stellten sich erfolgreich der männlichen Konkurren. Herzliche Gratulation allen klassierten FahrerInnen.


Am Sonntag, 19. April 2015 starteten die Amateure/Masters wie auch die Frauen beim Strassenrennen in Oberwangen (TG). Im stark besetzten Feld der Frauen, zeigte Mirjam einmal mehr eine starke Leistung. Leider konnte auch sie die Flucht eines Duos, welches den Sieg unter sich ausmachte nicht verhindern. Im Sprint um Platz 3 fuhr sie diesen einmal nicht von der Spitze aus, wurde eingeklemmt und so schlussendlich auf dem sehr guten 5. Rang klassiert. Im Zwischenklassement des Frauencups 2015 liegt sie damit auf Rang 2. Noch an ihrer Form arbeitet Martina, welche zwar das Ziel auf Rang 14 erreichte, jedoch oft beissen musste. Noch nicht mithalten konnte erwartungsgemäss Corinne, welche ihr erstes Rennen dieser Saison bestritt. Mit Rang 18 darf sie jedoch zufrieden sein. Bei den Amateuren/Masters, welche einmal mehr mit den Elite-Amateuren starteten, zeigten unsere Fahrer gute Leistungen. Reto auf Rang 43 (17. Amateur), Konstantin auf Rang 54 (22. Amateur) und Jürg auf Rang 65 (27. Amateur) erreichten das Ziel in der Verfolgergruppe, welche um Rang 13 sprintete. Nicht klassiert wurde leider Iwan, welcher zwar das Rennen fertig fuhr, von der Jury jedoch nicht auf die Rangliste gesetzt wurde. Herzliche Gratulation den Fahrerinnen und Fahrern.

DSC 0911


Bei den Frauen bestritten Mirjam und Sandra mit der Nationalmannschaft vom Mittwoch, 8. - Sonntag, 12. April 2015 die Energiewachttour in Holland. Im hochklassigen Feld der 127 Fahrerinnen zeigten sie, dass sie sich gegenüber dem Vorjahr leistungsmässig gesteigert haben. Als 13. der Etappe 2b und als 50. im Gesamtklassement - als bestklassierte Schweizerin - zeigte sich Mirjam, sich auch von Sturz und Defekten nicht aufhaltend, sehr stark. Grosses Pech hatte leider Sandra, welche kurz nach dem Start der 3. Etappe in einen Sturz verwickelt wurde und sich einen Schlüsselbeinbruch zuzog. Dieser wurde in der Schweiz inzwischen operiert und die Reha hat begonnen. Sofern alles gut verläuft, was wir ihr wünschen, dann soll sie ab 20. Mai 2015 wieder Rennen fahren können. Herzliche Gratulation an Mirjam und gute Besserung für Sandra!


Beim Amateurrennen in Fully (VS) vom Sonntag, 12. April 2015 zeigten unsere Fahrer - mit Ausnahme des noch nicht startenden Diego - unterschiedliche Leistungen. Ein sehr starkes Rennen fuhr Konstantin, welcher stets vorne präsent war. Zwar entwischten in der 2. von 4 Runden drei Fahrer, aus denen dann der Sieger des Rennens hervorging. Bis kurz vor dem Ziel hielt sich Konstantin im Verfolgerfeld in welchem es um Rang 2 ging. Seine noch mangelnde Rennerfahrung - er steht erst in seinem zweiten Jahr als Rennfahrer - war es dann, welche ihn in der Endphase in eine schlechte Position im Zielsprint brachte. So reichte es zu einem schönen 19. Rang und 2 weiteren Elite-Punkten. Bis in die letzte Runde hielt auch Reto sich im Verfolgerfeld, musste dann jedoch in der ersten der beiden Steigungen abreissen lassen. Er klassierte sich in der separaten Master-Rangliste auf dem sehr guten 6. Rang. Bereits in der ersten Runde musste Iwan an der zweiten Steigung abreissen lassen. Im Feld beendete er das Rennen dann auf Rang 39. Herzliche Gratulation zu den gezeigten Leistungen und vorallem den gegenüber dem Vorjahr ersichtlichen Fortschritten.


Die Amateure/Masters starteten am Ostermontag, 6. April 2015 beim Handicap-Rennen in Kiesen (BE). In einem schnellen Rennen, in welchem die Elite-Amateure die Top-Ten-Plätze unter sich ausmachten, klassierte sich Reto auf Rang 50 (14. Amateur), Jürg auf Rang 58 (18. Amateur) und Iwan auf Rang 65 (23. Amateur). Sehr aktiv zeigte sich dabei Jürg, welcher lange einer 7-köpfigen Spitzengruppe angehörte, dann jedoch, nach der Einholung durch die Elite-Amateure, seiner aktiven Fahrweise etwas Tribut zollen musste. Pech hatte Konstantin, dem vor dem Start eine Klemme der Sattelstützte brach. Mit dem geliehenen Velo eine Hobby-Fahrers startete der dann mit den Elite-Fahrern, wo er gut mithielt, bevorihm in einer Kurve auf etwas Kies das Hinterrad wegrutschte und er stürzte. Mit Schürfungen und Materialschaden musste er dann das Rennen aufgeben. Ihm gute Besserung und den klassierten Fahrern Gratulation.


Toller 3. Rang für Mirjam am Ostermontag, 6. April 2015 in Schönaich (D). In einem spannenden Finale musste sie sich, durch eine Erkältung etwas gehandicapt, nur zwei starken deutschen Fahrerinnen geschlagen geben. Nur kurz dahinter klassierte sich Sandra, nach einen aktiven und starken Rennen, auf dem 9. Rang - und damit ebenfalls noch in den Top-Ten. Krankheitsbedingt noch in Formrückstand ist Martina, welche das Rennen auf dem 39. Rang beendete. Herzliche Gratulation zu den erfreulichen Leistungen.

DSC 0733


Bei wiederum kalten Temperaturen und Regen, starteten die Fahrerinnen und Fahrer am Samstag, 4. April 2015 zum GP Osterhas in Affoltern a.A. Den Auftakt machten die Master. Reto auf Rang 4 und Jürg auf Rang 7 zeigten ein aktives Rennen und wurden dafür mit guten Rängen belohnt. Im starken Feld der Frauen zeigten sich Mirjam, Martina und Sandra von Beginn des Rennen weg sehr präsent und sammelten fleissig Punkte. Nachdem sich zwei Fahrerinnen vom Feld absetzen konnten und unserere Fahrerinnen den Anschluss an diese beiden nicht mehr herstellen konnten, ging es um die Sicherung des 3. Platzes durch Mirjam. Als beste Sprinterin durfte sie sich im Schlusssprint sicher fühlen - wurde jedoch von einer Konkurrentin abgedrängt und dadurch auf Rang 4 verwiesen. Sandra auf Rang 5 und Martina auf Rang 9 trugen zu einem doch erfreulichen (Mannschafst)Ergebnis bei. Bei den Elite-Amateuren/Amateuren zeigte Konstantin von Beginn weg ein beherztes und starkes Rennen. Zusammen mit 12 weiteren Fahrer überrundete er das Feld. Ein Reifenschaden brachte ihn jedoch "aus dem Tritt" und er verlor danach den Anschluss. Völlig durchfroren musste er schlussendlich das Rennen vorzeitig beenden. Von 37 gestarteten Fahrern beendeten nur 15 Fahrer dieses Rennen, darunter erfreulicherweise auch Iwan, welcher seine Fortschritte gegenüber dem Vorjahr klar bestätigte. Herzliche Gratulation allen Fahrerinnen und Fahrern!

DSC 0597


 

Mit einem tollen 5. Rang, zu welchem wir ihr herzlich gratulieren, startete Martina am Sonntag, 29. März 2015 in Les Génevez (JU) in die Saison. Während bei Kälte, Regen und starkem Wind im Felder der Elite-Amateure/Amateure einzig Konstantin und Reto das Ziel erreichten, mussten Jürg, Diego und Iwan das Rennen vorzeitig beenden.


Beim Strassenrennen in Montreux/Rennaz (VD) vom Sonntag, 22. März 2015, starteten die Amateure zusammen mit den Elite-Amateuren. Auf einem sehr schnellen, 9 km langen Rundkurs mit 1,8 km Naturstrasse pro Runde, ergriffen vom Start weg die Elite-Amateure, angeführt von den Spitzenbikern des BMC-Teams, die Initiative. Dadurch wurde das Feld bereits in der ersten Runde völlig aufgesplittet und schon nach kurzer Zeit kam es zu den ersten Überrundungen. So beendeten nur die Hälfte der 78 gestarteten Fahrer das Rennen. Konstantin auf Rang 33 (11. Amateur) und Diego auf Rang 35 (13. Amateur) zeigten ein gutes Rennen, konnten sich einer Überrundung entziehen und so wichtige Rennkilometer fahren. Vorzeitig ausscheiden mussten Iwan und Reto. Nicht am Start war Jürg, welcher seine an der AargauerChallenge lädierte Schulter noch schonen musste. Herzliche Gratulation an Konstantin und Diego, welche auf gutem Wege sind.


SIEG für Mirjam am  Sonntag, 15. März 2015 bei der 1. AargauerChallenge in Rüfenach (AG). Im Sprint einer 12er-Spitzengruppe setzte sich Mirjam von der Spitze aus sicher gegen ihre Konkurrentinnen durch und holte sich gleich beim Saisonstart den ersten Saisonsieg. Auf dem sehr guten 5. Rang klassierte sich Sandra. Herzliche Gratulation unseren beiden Fahrerinnen. Krankheits- oder verletzungsbedingt konnten Corinne, Martina und Tanja leider nicht starten.

Bei den Amateuren zeigten unsere Fahrer ein aktives Rennen und spurteten mit über 50 weiteren Fahrern um die Plätze. Leider wurden Diego und Jürg kurz vor dem Ziel in einen Sturz verwickelt und mussten zu Boden. Mit Prellungen, Schürfungen, lädierter Schulter und Materialschaden, erreichten sie so das Ziel. Durch die stürzenden Fahrer mussten auch Konstantin und Reto abbremsen und verloren wertvolle Plätze. So ergaben sich folgende Klassierungen: 38. Konstantin, 46. Reto, 55. Diego, 56. Jürg und 61. Iwan, welcher das Ziel nach Krämpfen in den Oberschenkeln mit Rückstand erreichte. Auch wenn die Ränge diese (noch) nicht ausdrücken - alle fünf Fahrer zeigten gute Leistungen und dürfen zuversichtlich dem weiteren Saisonverlauf entgegensehen. Herzliche Gratulation auch ihnen.

AargauerChallenge 2015 - Mirjam Siegerin

Swiss Cycling AG Aargauer Challenge - Siegerpodest Frauen-2


Bilder von der Teampräsentation 2015 findet ihr unter "Fotos"


Am Sonntag, 1. März 2015 starteten die Amateure in Brognard (F) zur Saison 2015. Bei Regen, kühlen Temperaturen und Wind galt es 10 Runden à 11 km, also 110 km, zurückzulegen. Bereits nach der ersten Runde war das Feld in unzählige Gruppen gerissen - und Reto mit Reifenschaden nach 5 km bereits out. Während Jürg und Reto bis Rennhälfte nicht mehr im Rennen waren, fuhren Konstantin (33.), Iwan (39.) und Diego (43.) das Rennen erfolgreich zu Ende und zeigten, dass sie sich gegenüber der letzten Saison positiv entwickelt haben. Auf die Fortsetzung der Saison mit dem nächsten Start bei der am Sonntag, 15. März 2015 dürfen wir darum gespannt sein.


Am Samstag, 24. Januar 2015 durften die Fahrerinnen und Fahrer bei unserem Co-Sponsor richnerstutz ag, Villmergen, die neuen Tenues für die Saison 2015 in Empfang nehmen. Herzlichen Dank unserem Hauptsponsor Zollinger Sport AG, Tegerfelden, für die coolen Tenues. Die Saison kann beginnen :-)

 
Team 2015
 
 

Am Samstag/Sonntag, 17./18. Januar 2015 durfen wir uns einmal mehr bei Corinne und Vincent in Hauteville (FR) zu einem Schneeschuhwochenende treffen. Bei perfekten Schneeverhältnissen waren wir an beiden Tagen mit den Schneeschuhen im herrlichen Greyerzerland unterwegs und wurden mit intensiven Anstiegen und steilen Abstiegen inmitten verschneiter Winterwälder, Pisten und Wiesen gefordert. Es hat Spass gemacht, mit diesem neuen, aufgestellten und motivierten Team so in die Saison 2015 zu starten! Herzlichen Dank Corinne und Vincent für die tolle Gastfreundschaft!
Am Freitag/Samstag, 16./17. Januar 2015 durften unsere FahrerInnen bei www.swissbiomechanics.ch in Zürich ihre Velos perfekt einstellen lassen. Herzlichen Dank den Verantwortlichen von swissbiomechanics!
 
Die Velos - BH G6 Pro - sind bezogen. Die Saison 2015 kann beginnen. Ein herzliches Dankeschön an Roland Matter von Bikesport Matter in Koblenz für die Bereitstellung der Räder und somit seine tolle Unterstützung!

Teamvelos 2015 2

BH-Cycling-Team "Teaminfo 3/2014" - BH-Cycling-Team "Teaminfo 2/2014" BH-Cycling-Team "Teaminfo 1/2014"
Teaminfo 3/2013 / 
Teaminfo 2/2013 / 
Teaminfo 1/2013
Teaminfo 1/2012 / Teaminfo 2/2012 / Teaminfo 3/2012


Pressetexte aus der Neuen Fricktaler Zeitung (NFZ) vom 21. März 2014 - "Die letzten Mohikaner" , aus der Aargauer Zeitung vom 27. März 2014 - "Dem Velokanton gehen die Mannschaften aus" sowie dem Wohler Anzeiger (WA) vom 28. März 2014 - Artikel WA


Gelungener Einstand für Mirjam in den Farben des "BH-Cycling-Team" - Rang 3 beim heutigen Quer in Sion. Rang 9 für Corinne sowie die Ränge 8 und 12 für Konstantin und Iwan bei den Amateuren. Herzliche Gratulation!



Zum Abschluss unserer "offiziellen" Strassensaison 2014 starteten die Fahrer am Sonntag, 7. September 2014 - mit dem Mannschaftsfahren vom Vortag in den Beinen - zum Bergrennen Chur - Arosa. Mit Bravour schafften alle vier Fahrer diese 30 km hinauf in die Bergwelt von Arosa, mit der happigen Schlusssteigung ab Litzirüti. Diego auf Rang 6 , Konstantin auf Rang 9, Iwan auf Rang 10 und Timo auf Rang 12- dies im Feld der U23. Herzliche Gratulation allen Fahrern für die beiden Rennen!

DSC 0008


Beim Mannschaftszeitfahren in La Brévine (NE) vom Samstag, 6. September 2014, welches über 84 km führte, belegte unser Team - verstärkt mit Jonas Weiss (Team Hörmann) - den 7. Rang. Mit regelmässigen Rundenzeiten absolvierten die 4 Runden durch die wunderschöne Landschaft im Neuenburger Jura.

DSC 0048


Am Sonntag, 31. August 2014 gewinnt Timo sein erstes Rennen auf nationaler Ebene, das Kriterium in Riehen (BS). Mit einer eindrücklichen Leistung gewann er bei strömendem Regen überlegen dieses Kriterium. Lange gehörte er einer 4er-Spitzengruppe an, welche sich auf seine Initiative hin nach der zweiten von zehn Wertungen gebildet hatte. Dank der wirkungsvollen Mannschaftsarbeit von Diego, Konstantin und Iwan konnte sich diese Gruppe bis kurz vor Schluss an der Spitze behaupten. Auch nach der Einholung war Timo "Herr des Rennens". So ging er mit 11 Punkten Vorsprung in die letzte Wertung. In der zweitletzten Runde riss er aus dem Feld aus und sicherte sich mit Vorsprung die doppelt zählende Schlusswertung und damit mit 19 Punkten Vorsprung einen überlegenen Sieg. Gleichzeitig sicherte er sich die definitive Qualifikation zum Elite-Amateur. Herzliche Gratulation Timo zu dieser absolut starken Leistung. Ein riesiges Dankeschön an Diego, Konstantin und Iwan, welche ebenfalls ein starkes Rennen fuhren und alles gaben, um Timo wirkungsvoll zu unterstützen - und es hat sich gelohnt. Im sehr starken Feld der Frauen Elite erkämpfte sich Laura den guten 19. Rang.

DSC 0089

DSC 0097


Starker 10. Rang für Timo am Mittwoch, 27. August 2014 beim Kriterium in Montreux (VD). Diego auf Rang 14, Konstantin auf Rang 18 und Iwan auf Rang 21 zeigen ebenfalls gute Leistungen. Im kleinen Feld der Frauen Elite klassiert sich Laura auf Rang 5. Herzliche Gratulation.


Am Sonntag, 24. August 2014 starteten unsere Fahrer beim Strassenrennen in Savagnier (NE). Mit Timo auf Rang 18, Diego auf Rang 35 und Konstantin auf Rang 43 klassierten sie sich doch teilweise "unter ihrem Wert", d.h. konnten aus ihrer eigentlich guten Form zu wenig "Kaptial" schlagen.


Am Sonntag, 17. August 2014 starteten die Fahrerinnen und Fahrer beim Breite-Kriterium in Schaffhausen. Wie (fast) gewohnt, mussten die Amateure auch hier im Feld der Elite-Amateure starten. Einmal mehr eine starke Leistung zeigte Timo, welcher sich - als 1. Amateur - auf Rang 9 klassierte. Ebenfalls klassiert wurde Konstantin auf Rang 17, während Diego und Iwan - zusammen mit 19 weiteren Fahrern, das Rennen vorzeitig beenden mussten. Bei den Frauen Elite klassieren sich Jennifer auf Rang 14, Laura auf Rang 24 und Corinne auf Rang 25. Bei den Frauen B belegt Tanja Rang 5.


Mit einem 2. Rang im letzten Rennen der diesjährigen Saison im Rahmen der Brugger Abendrennen, gewinnt Timo die Gesamtwertung - mit 2 Punkten Vorsprung auf Michi Kyburz. Herzliche Gratulation den beiden Fahrern - in BH-rot!

Gesamtwertung 2014

 

Am Sonntag, 10. August 2014 zeigten unsere Fahrer beim GP Oberbaselbiet - einem Strassenrennen - in Zunzgen (BL) ausgezeichnete Leistungen. Bereits in der 1. von 13 Runden ging Diego in die Offensive und fuhr solo voraus. Leider erhielt er keinen Zuwachs, so dass es eine Spitzengruppe gegeben hätte. Eine solche bildete sich kurz nach der Einholung von Diego - leider ohne einen unserer Fahrer mit dabei. Diese Gruppe wurde bis zum Rennende nicht mehr gesehen. Dahinter entwickelte sich in der Schlussphase im Feld ein "Ausscheidungsfahren". Erfreulich aktiv zeigten sich Timo und Diego, welche es dabei in die erste Verfolgergruppe schafften. Diese fiel in der letzten Runde - unter dem Tempodiktat unserer Fahrer - noch etwas auseinander. Erfreulicherweise sicherte sich Timo dann Rang 7 - im Sprint gegen Altmeister Christian Eminger - während Diego mit Rang 11 ebenfalls noch ein gutes Resultat einfuhr. Konstantin auf Rang 18 und Iwan auf Rang 22 fuhren dieses sehr schwere Rennen ebenfalls noch. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen! Bei den Frauen B klassierte sich Tanja auf Rang 11, während Laura bei den frauen Elite Rang 32 belegte. Jennifer musse - nach Durchfall in der Nacht vor dem Rennen - das Rennen bereits in der 2. Runde mit Magenkrämpfen leider aufgeben.


Einen schweren Stand hatten unsere Fahrer am Samstag, 9. August 2014 beim GP Oberes Fricktal - einem dreiteiligen Omnium - in Gansingen (AG). Im Feld der Elite-Amateure zeigten sie dennoch kämpferische Leistungen. Timo - im Ausscheidungsfahren sowie Kriterium jeweils unverschuldet in einen Sturz verwickelt - klassierte sich als bester unserer Fahrer auf Rang 16 (4. Amateur). Diego auf Rang 17 (5.), Konstantin auf Rang 19 (6.) und Iwan auf Rang 22 (8.) hielten sich ebenfalls gut. Im Rennen der Anfänger/U17 hatte Tanja, nach Durchfall und Erbrechen in der Nacht vor dem Rennen, einen schweren Stand - doch sie fuhr das Rennen zu Ende. Herzliche Gratulation!


Beim Kriterium in Olten vom Sonntag, 3. August 2014 zeigten unsere drei gestarteten Frauen Kampfwillen und auch gute Leistungen. Im internationalen und starken Feld klassierten sich Jennifer auf dem guten 15. Rang und Laura auf dem 22. Rang. Bei den Frauen B/U19 holte sich Tanja die Siegerblumen, d.h. den 1. Rang. Bei den Amateuren, welche einmal mehr im Feld der Elite-Amateure starten mussten, zeigten sich unsere Fahrer zu Beginn aktiv und mit dabei. Dann jedoch zollte einer nach dem anderen dem gestrigen, langen Meisterschaftsrennen Tribut und mussten reissen lassen. Einzig Timo vermochte sich bis zum Schluss in der gleichen Runde wie der Sieger zu halten und klassierte sich, als 2. Amateur, auf Gesamtrang 11. Diego auf Rang 22 (5. Amateur), Styfen auf Rang 22 (6. Amateur), Iwan auf Rang 25 (7. Amateur) und Konstantin auf Rang 27. (8. Amateur) fuhren das im teils strömenden Regen ausgetragene Rennen ebenfalls fertig. Herzliche Gratulation allen Fahrerinnen und Fahrern!

DSC 0001


Am Samstag, 2. August 2014 starteten unsere Fahrer bei der U23-Schweizermeisterschaft (Strasse) in Kriegstetten (SO). In diesem Rennen über 171 km war Diego in der 14-köpfigen Spitzengruppe vertreten, welche sich bis kurz nach Rennhälfte auf noch 5 Fahrer verkleinerte. Als einziger Amateur war Diego noch immer darin vertreten. Bis ca. 4 km vor dem Ziel konnte er sich inmitten der starken Elite-Fahrer behaupten. Einen Angriff von Lukas Spenger konnte er dann, zusammen mit Titelverteidiger Simon Pellaud, nicht mehr kontern und verlor den Anschluss. Mit seinem tollen 5. Schlussrang - als 1. Amateur - krönte er denoch ein absolut starkes Rennen, notabene über eine Renndistanz, welche er noch nie gefahren ist. Dahinter zeigten sich auch Timo und Konstantin aktiv und waren immer wieder in Verfolgergruppen zu finden. Mit den Rängen 12 von Timo (2. Amateur) und 21 von Konstantin (6. Amateur) wurden sie für ihr starkes Rennen belohnt. Iwan als 41. und Styfen als 42. wurden ebenfalls noch klassiert. Allen Fahrer herzliche Gratulation zu diesem tollen Rennen. Weiter so - es macht Freude mit euch!

U23-SM 2014


Am Freitag, 1. August 2014 starteten unsere FahrerInnen beim Einzelzeitfahren in Bleienbach (BE). Mit Rang 7 (2. Amateur) zeigte Diego bei den Elite/Amateure ein starkes Rennen. Styfen auf Rang 14 (8. Amateur), Timo auf Rang 17 (11. Amateur), Iwan auf Rang 18 (12. Amateur) und Konstantin auf Rang 22 (16. Amateur) zeigten ebenfalls ein gutes Rennen. Laura als 9. Frauen Elite und Tanja als 4. Frauen B/U19, zeigten ebenfalls gute Rennen. Ernesto Hitz als 15. bei den Hobby 3 und Katja Waeckerlin als 11. bei den Frauen Hobby, vertraten ebenfalls unsere Team-Farben.


 Am Sonntag, 13. Juli 2014 starteten wir mit 3 Teams beim Mannschaftszeitfahren in Sulz (AG). Bei den Renfahrer hollte des Team BH/m4 allreal QSB mit Floria Bolt, Reto Gmünder, Jürg Müller, Konstantin Wyss mit Rang 3 in 1.54.04, während das Team BH mit Timo Güller, Styfen Schär, Diego Wendelspiess, Iwan Hasler in 1.55.44 Rang 4 belegte. Bei den Gentlemen C klassierte sich das  Team BH mit Rainer Zürcher, Ernst Sommer, Stefan Weiss und Ernesto Hitz auf Rang 6. Wir gratulieren allen Fahrern.

Sulz 12


Am Sonntag, 6. Juli 2014 starteten unsere Fahrerinnen und Fahrer beim Rundstreckenrennen in Steinmaur (ZH). Ein aktives und kämpferisches Rennen zeigte Jennifer, welche sich schlussendlich auf Rang 12 klassieren konnte. Mit Laura auf Rang 20 beendete auch die zweite unserer gestarteten Fahrerinnen dieses Rennen. Gesundheitlich bedingt, mussten leider Corinne und Tanja auf einen Start verzichten. Beide stehen vor Arztterminen - und hoffen dabei auf Klärung. Wir drücken ihnen die Daumen. Bei den Amateuren, welche auch hier mit den Elite-Amateuren starten mussten, wurde durch die Jury, wie viele weitere Fahrer, keiner unserer Fahrer klassiert.


Toller 7. Rang für Timo bei Kriterium in Rheinfelden (D) vom Samstag, 5. Juli 2104 bein den Elite/Amateuren. Er befand sich bis zum Schluss in einer 6-er Spitzengruppe, welche sich schon bald nach dem Start gebildet hatte. Die anderen Kriteriumsregelungen in Deutschland sorgten jedoch dafür, dass er nicht 6. sondern eben (nur) 7. wurde :-) Die weiteren Ränge: 17. Diego, 18. Styfen, 20. Konstantin, 22. Iwan. Mit den guten Rängen 7 durch Jennifer und 9 durch Corinne zeigten auch die beiden Frauen ein sehr gutes, kämpferisches Rennen - welches durch sintflutartige Regenfälle Mitte des Rennen mit geprägt war. Herzliche Gratulation allen Fahrerinnen und Fahrern.

DSC 0158


In Pfaffnau (LU) starteten unsere Fahrerinnen am Samstag, 28. Juni 2014 zur Schweizer-Strassenmeisterschaft. Auf der selektiven Strecke entwickelte sich von Beginn weg ein schnelles Rennen - welches leider für Laura ein schnelles Ende fand. Schon nach wenigen hundert Metern wurde sie in einen Sturz verwickelt und musste mit gebrochener Pedale das Rennen beenden. Corinne und Tanja, welche beide gesundheitlich angeschlagen waren, mussten ebenfalls vorzeitig das Rennen beenden. Bei ihrer letzten Strassen-SM zeigte Jennifer nochmals ihr grosses Kämpferherz, welches sie u.a. auszeichnet. Sie beendete ein für sie sehr emotionales Rennen auf Rang 19 und darf stolz auf sich sein - wir sind es jedenfalls! Herzliche Gratulation, Jennifer.

DSC 0029


Die Amateure starteten gleichentagsTag beim Kriterium in Bouxwiller (F). Dabei zeigten unsere Fahrer ein aktives Rennen, welches schlussendlich mit den Rängen 9 (Timo), 11 (Diego) und 12 (Styfen) belohnt wurde.


Im Anschluss an die Zeitfahr-SM starteten einige unserer Fahrer noch beim Brugger Abendrennen. Dabei sicherte sich Timo bereis seinen 2. Sieg dieser Saison! Herzliche Gratulation, Timo! Diego als 13. und Iwan al 21. sicherten sich ebenfalls Spurtpunkte und konnten sich somit klassieren.


Am Mittwoch, 25. Juni 2014 starteten alle Fahrerinnen und Fahrer - mit Ausnahme des verlezten Styfen Schär - zur Zeitfahr-Schweizermeisterschaft in Pfaffnau (LU).  Dabei klassierten sie sich wie folgt: U23 - 20. Diego, 22. Timo, 28. Iwan und 29. Konstantin. FE - 23. Corinne, 24. Jennifer, 32. Laura, FB - 5. Tanja. Bei den Hobbyfahrern M3 klassierte sich Ernesto auf Rang 5.


Am Sonntag, 22. Juni 2014 starteten die Amateure sowie Tanja zur traditionellen "Züri-Metzgete" in Buchs (ZH). Tanja klassierte sich bei den Frauen B als 2. Bei den Amateuren/Junioren klassierten sich, nachdem sie am "Siglistorfer" abreissen lassen mussten, Timo als 33., Diego als 36. Konstantin als 57. und Iwan als 60. Styfen fuhr nach einem Sturz in der 1. Runde nochmals in Feld, musste dann jedoch mit defektem Wechsel das Rennen aufgeben. Herzliche Gratulation zu den Klassierungen.


Das gemischte Team "BH-Haibike-Mixed" (mit Mirjam Gysling, Denise Breu, Marietta Knitsch, Crystel Matthey und Esther Schmidmeister) starteten am Samstag/Sonntag, 14./15. Juni 2014 beim Frauen Grand Prix Gippingen (Women Elite, UCI 1.2). Mirjam Gysling klassierte sich am Samstag nach einem starken Rennen auf Rang 6 als beste Schweizerin. Am Sonntag ereichte Denise Breu als 25. das Ziel, während Marietta Gysling auf Rang 34 (nach Defekt mit Velowechsel), Marietta Knitsch auf Rang 55. und Eshter Schmidmeister auf Rang 61. das schwere Rennen ebenfalls beendeten. Herzliche Gratulation allen Fahrerinnen!

DSC 0139


 

Beim "Heimrennen" vom Montag, 9. Juni 2014 in Ehrendingen (AG) forderte die Hitze ihren Tribut, d.h. viele Fahrer gaben das Rennen auf. Nachdem Konstantin aufgrund seiner am Vortag in Meilen erlittenen Sturzverletzungen nicht starten konnte, waren es Diego, Iwan, Styfen und Timo, welche versuchten, gute Resultate zu erzielen. Immer wieder gab es Fluchtgruppen, jedoch erst kurz vor Schluss, setzte sich eine 16 Mann starke Gruppe endgültig ab. Mit dabei erfreulicherweise Diego. Während sich noch 2 Fahrer daraus absetzen konnten, fuhr Diego dahinter um Rang 3 mit, musste jedoch am Ende, wie andere Fahrer auch, leicht abreissen lassen. Mit Rang 13 erzielte er jedoch ein sehr gutes Resultat und darf zufrieden sein. Mit Timo auf Rang 24, Styfen auf Rang 32 und Iwan auf Rang 41 beendeten all unsere Fahrer das Rennen. Herzliche Gratulation zu euren Leistungen!

DSC 0054

 


Beim Kriterium in Meilen (ZH) vom  Sonntag, 8. Juni 2014 klassierte sich Tanja bei den Frauen B auf Rang 2 und Laura bei den Frauen Elite auf Rang 11. Bei den Elite-Amateuren/Amateuren klassierten sich Diego als 2., Styfen als 3. und Iwan als 6. Amateur. Ein gelöstes Hinterrad riss leider Konstantin zu Boden, welcher das Rennen aufgeben musste. Herzliche Gratulation den Klassierten - und Konstantin gute Besserung.


Beim Kriterium in St.Louis (F) vom Dienstag, 3. Juni 2014, klassieren sich Diego und Iwan im Spurt des fast ganzen Feldes auf den Plätzen 34 und 51.


Am Sonntag, 1. Juni 2014 belegten die Amateure/U23 beim Strassenrennen in Märwil (TG) folgende Kategorienränge: 7. Timo, 12. Diego, 14. Konstantin. Damit holen sich alle drei Fahrer weitere Elite-Punkte, wozu wir ihnen gratulieren. Nicht ganz mithalten konnte Iwan, welcher das Rennen vorzeitig beenden musste. Krankheitshalber nicht am Start war Styfen - dem wir gute Besserung wünschen.


Am Donnerstag, 29. Mai 2014 starteten unserer FahrerInnen beim Kriterium in Diessenhofen (TG). Im schnellen Rennen der Elite-Amateure/Amateure zeigten sich Timo und Diego während des ganzen Rennens sehr präsent. Mit den Kategorien-Rängen 3 (Timo), 9 (Diego) und 11 (Styfen) zeigten sie sehr gute Leistungen. Bei den Frauen Elite klassierten sich Corinne auf Rang 9, Laura auf Rang 11 und Tanja auf Rang 16 ebenfalls sehr gut. Herzlich Gratulation!


Am Mittwoch, 28. Mai 2014 gewinnt Timo das 2. Brugger-Abendrennen der Saison 2014. Nachdem Michi Kyburz, in (unserem) roten BH-Trikot als Einzelfahrer für Zollinger-Sport startend, das 1. Rennen vor einer Woche gewonnen hatte, doppelte Timo gleich nach. Somit sind die Brugger-Abendrennen 2014 bisher fest in BH-Hand. Herzliche Gratulation - und weiter so :-)

Mai 28-2


Am Sonntag, 25. Mai 2014 starten unsere FahrerInnen beim Strassenrennen in Cham (ZG). Im grossen und stark besetzten Feld der Elite-Amateure/Amateure, zeigten Timo und Diego ein starkes Rennen. Mit den Rängen 9 und 18 holten sie sich weitere Elite-Punkte.  Herzliche Gratulation! Im von Beginn weg ultraschnellen und somit harten Rennen, verloren Iwan - behindert durch vor ihm stürzende Fahrer - und Konstantin schon früh den Anschluss. Etwas später war es auch um Styfen geschehen. Sie mussten dann, wie die Hälfte der gestarteten Fahrer, das Rennen vorzeitig beenden.


Am Samstag, 24. Mai 2014 starteten Corinne, Laura und Tanja beim Strassenrennen in Kntuwil (LU). Im Rennen der Frauen Elite erreichte Corinne das Ziel mit dem Verfolgerfeld. Durch eine stürzende Fahrerin im Sprint behindert, verlor sie viel Boden und erreichte die Ziellinie auf Rang 22. Laura, welche in den Maturaprüfungen steckt, erreichte das Ziel auf Rang 43. Bei den Frauen B klassierte sich Tanja auf Rang 14.


Am Sonntag, 18. Mai 2014 zeigten unsere Fahrer beim GP Rain in Rain (LU) starke Leistungen. 29 Fahrer kämpften in diesem intensiven Rennen schlussendlich um den Sieg. Mit dem sehr guten 9. Rang holte sich Timo eine weitere Top Ten-Platzierung. Diego auf Rang 20 und Styfen auf Rang 21 konnten im engen, steilen Aufstieg hinauf zum Ziel nicht ganz vorne einreihen. Konstantin auf Rang 31 und Iwan auf Rang 37 rundeten das gute Ergebnis ab. Beim Einzelzeitfahren in Gerlafingen, welches am gleichen Tag stattfand, klassierte sich Tanja bei den Frauen B auf Rang 2. Herzliche Gratulation zu einem erfolgreichen Rennwochenende.


Sehr guter 8. Rang für Diego beim Bergrennen GP Aegerisee in Unterägeri (ZG) vom Samstag, 17. Mai 2014. Iwan auf Rang 17 und Konstantin auf Rang 21 runden die guten Resulate ab. Herzliche Gratulation!


Am Sonntag, 11. Mai 2014 dann starteten die Amateure beim Strassenrennen in Lausanne (VD). Im gemeinsam mit den Junioren ausgetragenen Rennen klassierten sich unsere Fahrer auf den folgenden (Amateur)Rängen: 14. Diego, 22. Konstantin, 26. Styfen, 27. Timo, 31. Iwan


Am Samstag, 10. Mai 2014 starteten unsere Fahrerinnen und Fahrer an der Berner-Rundfahrt in Lyss (BE). Der lange Anstieg hinauf zum Frienisberg sorgte für die erwartet für eine Selektion - und zu folgenden Rängen: Tanja 8 (FB), Corinne 36 (FE), Diego 32, Konstantin 33, Styfen 36, Iwan 37 und Timo 44 (Aamteure). Jennifer mit Knieproblemen und Laura - welche in den Matura-Prüfungen steckt - mussten das Rennen leider vorzeitig beenden.


Am Sonntag, 4. Mai 2014 starteten einige Fahrerinnen und Fahrer bei der "Wittnau-Challenge" - einem Rennen im Rahmen des "Fricktaler-Cups" 2014. Mit den beiden 1. Plätzen für Corinne bei den Frauen Elite und Tanja bei den Frauen B, sowie den Rängen 2. Diego, 3. Iwan, 4. Konstantin und 6. Timo dürfen sie zufrieden sein. Herzliche Gratulation!


Ausgezeichneter 3. Rang für Corinne bei den Frauen Elite am Samstag, 3. Mai 2014 beim Zeitfahren in Amsoldingen (BE). Herzliche Gratulation, Corinne!
Rang 16 für Laura bei den Frauen Elite und Rang 5 für Tanja bei den Frauen B. Bei den Amateuren zeigt Diego mit Rang 10 eine sehr gute Leistung. Styfen auf Rang 18, Konstantin auf Rang 25, Timo auf Rang 29 und Iwan auf Rang 30 runden die guten Ergebnisse ab. Auch ihnen herzliche Gratulation.

DSC 0056


Beim Kriterium in Mauren vom Donnerstag, 1. Mai 2014 belegt Timo als 1. Amateur im Rennen der Elite-Amateure/Amateure (Krieterium/Ausscheidungsfahren) den ausgezeichneten 7. Schlussrang. Auch ein Sturz konnte ihn an einer ausgezeichneten Leistung nicht hindern. Herzliche Gratulation Timo zu dieser tollen Leistung! Die Resulate unserer weiteren Amateure folgen. Tanja als 3. bei den Frauen B, Corinne als 10. und Laura als 11. bei den Frauen Elite, zeigten ebenfalls gute Leistungen. Herzliche Gratulation den Fahrerinnen und Fahrern - und weiter so!

DSC 0109


Vom Freitag, 25. - Sonntag, 27. April 2014 starteten unsere Fahrerinnen und Fahrer an der Tuggen-Challenge in Tuggen (SZ). Drei (resp. zwei für die Frauen) anspruchsvolle Rennen standen auf dem Programm. Im starken Feld der Elite-Amateure, mit welchen unsere Amateure auch bei diesem Rennen starten mussten, reichte es einzig Timo mit einem sehr starken Rennen am Samstag mit Rang 6 und Styfen mit Rang 9 zu sehr guten Resultaten. Am Sonntag fuhren Diego auf Rang 14 und Timo auf Rang 15 wiederum tolle Ränge heraus und zeigten, dass sie im Feld der Amateure sich nicht zu verstecken brauchen.


Am Rundstreckenrennen in Scharzhäusern (BE) vom Ostermontag, 21. April 2014, wo die Amateure mit den Elite-Amateuren starten mussten, wurden Styfen auf Rang 3 und Timo auf Rang 10 klassiert. Damit sicherten sie sich eine schöne Zahl an Punkten für die Elite-Qualifikation. In einem ultraschnellen Rennen mit den Elite-Amateuren zeigten sie tolle Leistungen. Timo war bis kurz vor Schluss in der Spitze mit dabei, als er wegen eines defekten Brems-/Schalthebels das Velo wechseln musste und dadurch leider den Kontakt verlor :-(. Diego, Iwan und Konstantin mussten dem Tempo Tribut zollen und wurden, wie die Hälfte aller Gestarteten, vorzeitig aus dem Rennen genommen.


Am Ostersamstag, 19. April 2014, startete das komplette Team beim GP Osterhas in Affoltern a.A. (ZH). Im stark besetzten, internationalen Feld der Frauen, gaben unsere Frauen alles, konnten jedoch nicht um den Sieg und die vorderen Plätzhe mitfahren. Tana auf Platz 4 bei den Frauen B und Jennifer auf Platz 22, Corinne auf Platz 24 und Laura auf Platz 25 zeigten doch gute Leistungen. Die Amateure mussten im Feld der Elite-Amateure starten. Während Timo als 6. und Styfen als 11. im Feld mithalten konnen, mussten Diego als 23., Iwan als 24. und Konstantin als 25. noch "Lehrgeld" bezahlen. Sie - als im ersten Amateur-Jahr stehend - waren dem konstant hohen Tempo noch nicht wunschgemäss gewachsen. Doch alle fuhren das Rennen fertig und dafür herzliche Gratulation!

DSC 0082


Sieg für Tanja bei den Frauen B am Sonntag, 13. April 2014 beim Rundstreckenrennen in Oensingen (SO)! Ränge 2 und 3 für Jennifer und Laura bei den Frauen Elite. In der Kategorie Elite/Amateure klassieren sich Styfen auf Rang 4, Iwan auf Rang 9, Konstantin auf Rang 10 und Timo auf Rang 11. Herzliche Gratulation!
DSC 0019


Am Sonntag, 6. April 2014 starteten unsere FahrerInnen beim GP des Vins Henry Valloton in Fully (VS). Mit den Rängen 2 von Tanja bei den Frauen B - trotz Sturz - und den Ränge 2 und 3 von Jennifer und Corinne, zeigten unsere drei Frauen, welche ihre Rennen mit den Anfängern resp. Junioren fahren mussten, gute Leistungen. Bei den Amateuren zeigte Konstantin ein beherztes Rennen, fuhr bis Rennhälfte in der Spitzengruppe, musste dann jedoch der Distanz und den anspruchsvollen Steigungen Tribut zollen. Mit Rang 36 klassierte er, welcher seine erste Saison bestreitet, sich ausgezeichnet. Timo auf Rang 44 und Styfen auf Rang 51 kamen in der nächsten Gruppe ins Ziel. Iwan erlitt leider in der letzten Runde noch einen "Plattfuss" und fiel aus dieser Gruppe zurück. Er beendete dass Rennen auf Rang 64. Herzliche Gratulation für die guten Leistungen!
DSC 0171



Am Sonntag, 30. März 2014 starteten unsere FahrerInnen am GP de la Courtine in Les Genevez (JU) in die Schweizer Strassensaison. Bei den Frauen Elite fuhren Corinne und Jennifer bis zur letzten Runde in der Spitze mit, mussten jedoch im letzten Zielanstieg dem Tempo Tribut zollen. Mit den Rängen 19 und 23, in einem starken internationalen Feld, dürfen sie doch zufrieden sein. Laura beendet das Rennen auf Rang 37. Bei den Frauen B klassierte sich Tanja auf Rang 7 und zeigte gleich zu Beginn der Saison ein gutes Rennen. Bei den Amateuren/U23 zeigten sich unserer Fahrer von Beginn weg sehr präsent. Leider verloren bei einem Massensturz in der 2. Runde Iwan, Konstantin, Styfen und Diego - obwohl sie glücklicherweise nicht zu Boden mussten - den Anschluss ans Feld. In diesem fuhr Timo bis Rennende gut mit. Er erreichte, im über 130 Fahrer starken, internationalen Elite-Feld, den guten 46. Rang. Styfen auf Platz 85, Konstantin auf Platz 89 und Iwan auf Platz 96 erreichten das Ziel mit Rückstand. Gesundheitlich angeschlagen, musste leider Diego das Rennen früher beenden. Allen FahrerInnen herzliche Gratulation! 

 

DSC 0011


 

Gut 200 Fahrer starteten am Sonntag, 23. März 2014 zum "Prix Artisane" in Wintershouse (F). Während Diego und Styfen stürzten und aufgaben, mussten Iwan und Konstantin kurz vor Rennende, wie viele weitere überrundete Fahrer, das Rennen verlassen. Das Rennen zu Ende fuhr Timo, welcher das Ziel im 1. Verfolgerfeld erreichte.


1. Platz beim Zeitfahren und 3. Platz beim Strassenrennen für Corinne bei der Corima Drôme Provencale in Montélimar (F) vom Samstag/Sonntag, 15./16. März 2014 bei den Frauen. Herzliche Gratulation, Corinne!

 

Corinne - Montélimar F

Beim GP de Chambéry (F) vom Sonntag, 16. März 2014, beendet Jennifer das Rennen im Feld auf Rang 30. Laura und Tanja werden, mit Rundenrückstand, ebenfalls noch klassiert. Etwas vom Pech verfolgt waren die Amateure/23 bei ihren Rennen in Ernsolsheim s/Bruche (F) vom Samstag, 15. März 2014 und Wittenheim (F) vom Sonntag, 16. März 2014. Diego musste in Ernolsheim nach einer Kollision mit einem anderen Fahrer das Vorderrad wechseln und verlor dadurch den Anschluss ans Feld. Trotzdem beendete er, wie auch Konstantin, Iwan, Timo und Styfen dieses schwere Rennen. In Wittenheim verlor Iwan, durch vor ihm stürzende Fahrer, bereits früh den Anschluss. Konstantin wurde von einem Konkurrenten abgedrängt, touchierte dann einen anderen Fahrer mit dem Vorderrad, welches dann quasi ausgespeicht wurde und leider zum Sturz von ihm führte. Mit leichteren Schürfwunden und Materialschaden kam er zum Glück relativ glimpflich davon. Bei diesem Sturz verlor der hinter ihm fahrende Diego gleich auch den Anschluss ans Feld, wie kurz davor schon Styfen. Schlussendlich erreichte Timo als 59. von rund 180 gestarteten Fahrern als einziger das Ziel im Feld, während die anderen - aussere Konstantin - mit Rundenrückstand ins Ziel kamen. Die ersten Rennkilometer, Rennerfahrungen und "Pechsträhnen" der Saison 2014 gemacht - und es wird noch besser kommen.


Am Sonntag, 2. März 2014, starteten die Amateure/U23 in Brognard (F) zur Saison 2014. Während Konstantin leider mit gerissener Kette aufgeben musste, beendeten Timo, Diego, Styfen und Iwan dieses, auf einer selektive Strecke ausgetragene, Rennen mit Bravour.
DSC 0008


Am Samstag, 1. März 2014 fand bei Auto Sommer in Remigen (AG) unsere offizielle Teampräsentation statt.


Team 2014



 

E

Das 1. Teamfoto der Saison 2014. Aufgenommen auf Mallorca, wo wir vom 1. - 15. Februar 2014 bei idealen Bedingungen gut trainieren konnten. Und auch die Stimmung war bei Sonne und blauem Himmel natürlich gut :-)


Am Samstag, 25. Januar 2014 trafen wir uns bei unserem Co-Sponsor richerstutz ag in Villmergen. Alle Fahrerinnen und Fahrer erhielten nun auch alle Kleider usw. So können wir also gut gerüstet am kommenden Samstag, 1. Februar 2014 ins Trainingslager auf Mallorca fliegen, wo wir während 2 Wochen die Saison 2014 konzentriert vorbereiten können.


Nachdem die FahrerInnen am Freitag/Samstag, 17./18. Januar 2014 bei swissbiomechanics in Zürich ihre richtige Veloposition einstellen lassen konnten, traf sich das Team dann Samstag/Sonntag bei Corinne und Vincent in Hauteville (FR). Schneeschuhlaufen war angesagt. Leider lag der Schnee erst in höheren Lagen, so dass wir zuerst zu Fuss unterwegs sein mussten - doch einmal im Schnee, genossen wir diesen so richtig. Die Sonne und die tolle Aussicht trugen den Rest bei und so waren wir bei guter Stimmung unterwegs. Zwischendurch - also zwischen Samstag und Sonntag :-) - stärkten wir uns bei einem Raclette und einer Portion Schlaf. Herzlichen Dank an Corinne und Vincent für dieses schöne Wochenende und ihre grosszügige Gastfreundschaft.

 

 

Ausgezeichneter 5. Rang für Jennifer an der Quer-Schweizermeisterschaft vom Sonntag, 12. Januar 2014 in Bussnang (TG) und Rang 10 für Laura. Bei den U23 belegen Iwan - bei seinem ersten Quer überhaupt - und Konstantin die Ränge 15 und 16. Herzliche Gratulation für die tollen Leistungen!

 

 


Ränge 6 und 8 für Jennifer und Tanja bei den Frauen und Rang 23 für Konstantin bei den Amateuren am Donnerstag, 26. Dezember 2013 beim Int. Quer in Dagmersellen (LU). Herzliche Gratulation!


Toller 4. Rang für Jennifer beim Quer in Sion (VS) vom Sonntag, 1. Dezember 2013. Tanja und Laura belegen die Ränge 12 und 13. Bei den Amateuren klassiert sich Konstantin auf Rang 13. Herzliche Gratulation zu diesen Leistungen.


Unser Stand am Adventsmarkt in Sulz (AG) vom Sonntag, 24. November 2013 war ein Erfolg. Unser vielseitiges Verkaufsangebot war gefragt und unsere Fahrerinnen und Fahrer zeigten, dass sie auch verkaufen können. Herzlichen Dank allen, die uns mit ihrem Kauf unterstützt haben.

DSC 0085


Rang 9 für Laura am Sonntag, 24. November 2013 beim Quer in Hittnau (ZH).


Am Sonntag, 17. November 2013 klassierten sich beim Flückiger-Cross in Madiswil (BE) Tanja auf Rang 10 bei den Frauen und Konstantin auf Rang 27 bei den Amateuren/Masters.


Toller 6. Rang für Konstantin bei den Amateuren am Quer in Rennaz (VD) vom Sonntag, 10. November 2013. Bei den Frauen klassiert sich Laura auf Rang 16. Herzliche Gratulation!


Rang 9 für Jennifer (1. Frau), 24 für Laura und 27 für Laura beim Bike- und Quercup in Safenwil (AG) vom Samstag, 9. Oktober 2013. Bei den Bikern belegt Iwan den guten 11. Rang. Herzliche Gratulation allen FahrerInnen!

DSC 0015

 


Am Samstag, 2. November 2013 haben wir mit dem Teamabschlussabend die Saison 2013 beendet. Einmal mehr wurden wir aus der Küche von Party Jansen in Würenlos verwöhnt. Herzlichen Dank!


Rang 25 für Laura am Samstag, 2. November 2013 beim Quer- und Bikecup in Wolfwil (SO).


Rang 14 für Laura am Sonntag, 27. Oktober 2013 beim Quer in Steinmaur (ZH).


Rang 27 für Laura am Samstag, 19. Oktober 2013 beim Quer in Riken/Murgenthal (AG).


Rang 7 für Laura am Sonntag, 13. Oktober 2013 beim Quer in Beromünster (LU). Herzliche Gratulation!

DSC 0135


Rang 19 für Laura beim Quer in Oensingen (SO) vom Samstag, 12. Oktober 2013.


Rang 19 für Laura und Rang 20 für Tanja am Sonntag, 6. Oktober 2013 beim Quer in Dielsdorf (ZH).

Laura


Mit den tollen Rängen 3 durch Styfen und 5 durch Marcel beim Zeitfahren vom Sonntag, 22. September 2013 in Fulenbach (SO), haben unsere FahrerInnen die Strassensaison 2013 beendet. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Resultaten!

Styfen

Nun stehen wohlverdiente Trainingspausen und auch Ferien an, bevor die Vorbereitung auf die Saison 2014 beginnt. Einige unserer - auch neuen - FahrerInnen nutzen dafür Querrennen. So werden unsere Farben auch an den meisten Querrennen in der Schweiz zu sehen sein.


Rang 27 für Tanja bei den Frauen Elite am Süpercross in Baden (AG) vom Sonntag, 15. September 2013. Damit ist auch für sie die Quersaison eröffnet.


Rang 1 für Tanja bei den Frauen B beim Strassenrennen vom Sonntag, 8. September 2013 in Lausanne (VD). Rang 16 für Marcel bei den Amateuren. Timo scheidet nach einen Sturz aus.


Rang 7 am Samstag, 7. September 2013 für Marcel, Styfen und Timo - verstärkt mit Jürg Müller, Manuel Stocker und Jonas Weiss - beim Mannschaftsfahren in La Brévine (NE).

DSC 0053


Bei Kriterium in Riehen (BS) vom Sonntag, 1. September 2013 belegen Tanja Rang 3 bei
den Frauen B, Laura Rang 7 bei den Frauen Elite und Timo Rang 12 bei den Amateuren!
Herzliche Gratulation!


Beim Kriterium in Montreux (VD) vom Mittwoch, 28. August 2013 belegen unsere FahrerInnen
die folgenden Ränge:
Frauen B: 3. Tanja
Frauen E: 5. Laura
Amateure/Elite/Profi: 17. Timo
Herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen!


Beim Rundstreckenrennen in Möhlin (AG) vom Samstag, 17. August 2013 klassieren sich Michi auf Rang 5, Timo auf Rang 8 und Styfen auf Rang 10 erfreulicherweise in den Top Ten. Marcel auf Rang 12 und Fabian auf Rang 13 runden das gute Mannschaftsresultat ab. In der Wertung für die Aargauische Strassenmeisterschaft klassiert sich Michi auf dem tollen 2. Platz! Herzliche Gratulation allen Fahrern. Ernesto auf Rang 5 und Stefan auf Rang 6 bei den Hobby C, klassierten sich ebenfalls sehr gut.


Allen viel Erfolg, das nötige Rennglück und Spass.Bei der Züri-Metzgete vom Sonntag, 11. August 2013 in Buchs (ZH) fährt Michi erneut ein sehr starkes Rennen und belegt im gut besetzten Feld der Elite-Amateure den tollen 20. Rang.


Beim GP Oberbaselbiet vom Sonntag, 11. August 2013 in Zunzgen (BL) zeigen unsere FahrerInnen beherzte und gute Rennen. Im sehr stark besetzten Feld der Frauen Elite erkämpft sich Laura Rang 40 und lässt einige Fahrerinnen hinter sich. Tanja belegt – nach einem Zwischenfall mit einer Biene im Mund - bei den Frauen B Rang 7. Bei den Amateuren hält Fabian lange in der Spitze mit und sichert sich mit Rang 20 einen weiteren Elite-Punkt. Timo auf Rang 31 fährt das Rennen ebenfalls zu Ende.

DSC 0052


 

Beim GP Oberes Fricktal in Gansingen (AG) vom Samstag, 10. August 2013 fahren Michi auf Rang 15 und Timo auf Rang 24 ein starkes Omnium (Ausscheidungfahren, Rundenzeitfahren, Kriterium). Marcel auf Rang 29, Styfen auf Rang 31 und Fabian auf Rang 32 beenden das Rennen, welches von zwei starken Elite-Mannschaften geprägt wurde, ebenfalls. Tanja belegt im Feld der Anfänger U17, nach einem tollen Rennen, Rang 19.

DSC 0038


Beim GP Sälipark in Olten vom Sonntag, 4. August 2013 wird das Frauenrennen ein „Opfer“ von Sturm und Regen und bei Rennhälfte beendet. Trotz Sturz klassieren sich Laura bei den Frauen Elite auf Rang 8 und Tanja bei den Frauen B auf Rang 3. Bei der Elite klassiert sich Michi auf Rang 12. Herzliche Gratulation diesen drei FahrerInnen.


Nach dem Kriterium in St. Anton (A) vom Samstag, 3. August 2013, wo sich unserer vier Amateure – verstärkt mit Lukas Kalt – gegen sehr starke Konkurrenz gut halten, starteten diese, wie auch die beiden Teamchefs Stefan und Ernesto, am Sonntag, 4. August 2013 zum Arlberg-Giro über 148 km (2‘400 Hd über Arlberg-Pass und Silvretta-Hochalpenstrasse). Mit den Rängen 22 durch Fabian, 26 durch Timo, 27. Durch Styfen, 28 durch Lukas und 29 durch Marcel zeigen sie sehr gute Leistungen. Ernesto auf Rang 326 und Stefan auf Rang 327 runden ein gelungenes Wochenende ab. Herzliche Gratulation!

DSC 0038


Beim Einzelzeitfahren in Bleienbach (BE) vom Donnerstag, 1. August 2013, klassieren sich
unsere FahrerInnen unterschiedlich. Laura und Tanja verbessern ihre Zeiten aus dem Vorjahr,

Styfen zeigt eine solide Leistung, Marcel verfährt sich leider und Ernesto Hitz wird bei den
Hobbyfahrern nicht Letzter :-)


Beim Brugger Abendrennen vom Mittwoch, 31. Juli 2013 fährt Michi auf's Podest - mit
Rang 3. Timo auf Rang 7. und Marcel auf Rang 14. runden das ausgezeichnete Rennen
für unser Team ab.


Ausgezeichnete Ränge 7 und 8 für Michi und Timo bei den Elite/Amateuren in Achkarren (D) am Sonntag, 28. Juli 2013! Herzliche Gratulation zu diesen starken Leistungen. Ränge 31 für Styfen, 34 für Marcel und 39 für Fabian, welche das Rennen somit - im Gegensatz zu vielen anderen Fahrern, beenden. Laura bei den Frauen Elite auf dem sehr guten 10. Rang und Tanja, als Juniorin, auf dem sehr guten 12. Rang. Auch ihnen herzliche Gratulation!

alt


Am Samstag, 6. Juni 2013 belegten beim Kriterium in Rheinfelden (D)
Tanja Rang 6 bei den Frauen Elite sowie Timo Rang 9 und Styfen Rang
12 bei den Elite/Amateuren. Herzliche Gratulation zu diesen guten
Leistungen.

 

DSC 0119


Rang 58 für Timo beim schweren Strassenrennen in
Steige (F) vom Sonntag, 30. Juni 2013. Gegen starke
internationale Konkurrenz zeigte er ein gutes Rennen.
Herzliche Gratulation!


Rang 17 - 1. Frauen U19 - für Tanja beim Rundstrecken-
rennen vom Sonntag, 30. Juni 2013 in Steinmaur (ZH).
Laura - bei den U19 am Start - wurde leider mit anderen
überrundeten Fahrern vorzeitig aus dem Rennen genommen.
DSC 0040

 


 

Rang 7 für Marcel, Timo, Michi und Styfen beim
Team-Event anlässlich des Brugger Abendrennens
vom Mittwoch, 26. Juni 2013. In Anbetracht der
sehr starken Konkurrenz ein schöner Achtungserfolg
für unsere jungen Fahrer. Gratulation!

DSC 0026

 


Ränge 39. Styfen und 65 Timo beim Internationalen
Kriterium vom Dienstag, 25. Juni 2013 in St. Louis (F).

 

Ein grosses Feld und ein schnelles Rennen forderte
unsere Fahrer - doch sie haben sich gut gehalten.


Rang 2 für Tanja bei den Frauen U19 und Rang 17 für Laura bei
den Frauen E am Samstag, 22. Juni 2013 an der Strassen-
Schweizermeisterschaft in Satigny (GE).
Herzliche Gratulation

zu den tollen Leistungen!

DSC 0050

 


Bei der Zeitfahr-Schweizermeisterschaft vom Mittwoch, 19. Juni 2013
in Satigny (GE), belegen unsere FahrerInnen folgende Ränge:

Frauen B: 2. Tanja / Frauen E: 20. Laura / U23: 12. Marcel,

20. Styfen. Beim Paarzeitfahren für Hobbyfahrer belegen

Stefan und Ernesto Rang 24. Herzliche Gratulation zu diesen
Leistungen!


Beim Einzelzeitfahren vom Mittwoch, 12. Juni 2013 in Pfaffnau (LU),
belegten unsere FahrerInnen folgende Ränge:
5. Tanja bei den Frauen B, 19. Laura bei den Frauen E, 20. Marcel,
24. Styfen und 26. Fabian bei den Amateuren.


Punkte für die Elite-Qualifikation holten sich, nur einen Tag nach
der schweren U23-SM, beim Strassenrennen vom 9. Juni 2013 in
Chézard-St-Martin (NE) Timo mit Rang 18, Fabian mit Rang 19 und
Styfen mit Rang 20. Herzliche Gratulation!


Bei ungewohnt heissen Temperaturen wurde am Samstag, 8. Juni
2013 in Gippingen die U23-Schweizermeisterschaft ausgetragen. Trotz
Sturz und dadurch bedingter Aufholjagd schlug sich Timo ausgezeichnet
und klassierte sich auf dem tollen 28. Rang. Ebenfalls ein starkes Rennen
zeigte Styfen, welcher sich auf Rang 31. Klassierten. Nur 39 von 62
gestarteten Fahrern beendeten dieses Rennen! Herzliche Gratulation
den beiden Fahrern.
Marcel, nach Reifenschaden und Fabian, welcher nach seiner langen
Verletzungspause sein erstes Strassenrennen fuhr, mussten das
Rennen vorzeitig aufgeben.


 

Beim 2-Tage-Rennen der Frauen vom Samstag/Sonntag, 8./9.
Juni 2013, das ebenfalls in Gippingen (AG) ausgetragen wurde, zeigten
sich Tanja als 4. bei den Frauen B und Laura als 31. bei den
Frauen E im gut besetzten, internationalen Feld von einer guten
Seite. Auch ihnen herzliche Gratulation!


Beim schweren Strassenrennen in Kirchdorf (BE) vom Sonntag,
2. Juni 2013, belegen bei den Amateuren Styfen Rang 32 und
Marcel Rang 33. Tanja, welche bei den Anfängern starten musste,
klassierte sich als 2. der Frauen B.


Ränge 8. für Tanja (Frauen B), 15 für Laura (Frauen E), 10 für Styfen,
13 für Marcel und 14 für Fabian beim Einzelzeitfahren vom Samstag,
1. Juni 2013 in Stockental (BE)


Rang 3 für Tanja bei der Aargauischen Kriteriumsmeisterschaft
vom Mittwoch, 29. Mai 2013
. Herzliche Gratulation!
Tanja - Kriterium 2013

 


Rang 10 Tanja beim Strassenrennen in Cham vom Sonntag, 26. Mai 2013
bei den Frauen B. Rang 30 für Laura bei den Frauen B. Auch ihnen
herzliche Gratulation!


Rang 4 für das BH-Cycling-Team mit Marcel Flükiger, Fabian Graf,

Timo Güller und Styfen Schär beim MZF vom Sonntag, 26. Mai 2013
in Sulz in der Kat. Rennfahrer. Rang 3 für Stefan Weiss und Ernst
Sommer bei den Gentl. C. Herzliche Gratulation!


 

Ränge 2 und 3 bei der Aargauer Kriteriumsmeisterschaft - hinter Manuel
Stocker
(Atlas Personal-Jakroo) und Ränge 3 und 4 für Marcel und Timo
beim 1. Brugger Abendrennen vom Mittwoch, 22. Mai 2013.
Tolle Leistungen - dazu herzliche Gratulation!
Abendrennen 22 5 2013 111


 

Ränge 36 und 48 für Styfen und Timo am Pfingsmontag, 20. Mai 2013 beim
Pfingstrennen in Oberehrendingen (AG). Rang 36 für Tanja bei den
Anfängern - dies als 3. Frau. Herzliche Gratulation!


 

Erneuter 3. Rang für Tanja bei den Frauen B beim Kriterium in Meilen (ZH)
vom Sonntag, 19. Mai 2013. Sehr guter 9. Rang für Laura bei den Frauen E.
Herzliche Gratulation für die erfreulichen Leistungen! Bei den Elite/
Amateuren müssen Marcel, Styfen und Timo im Omnium leider vor-
zeitig beim abschliessenden Kriterium das Rennen beenden.
DSC 0176


 

Rang 21 für Timo am Sonntag, 12. Mai 2013 beim Strassenrennen in Rain (LU).
Pech für Marcel und Styfen, welche in der letzten Runde in einen Sturz
verwickelt wurden und so aus der Entscheidung fielen. Sie klassieren sich
auf den Rängen 38 und 39. Laura beendet das Rennen bei den Junioren
ohne Klassierung.


Toller 5. Rang für Michi heute Samstag, 11. Mai 2013 beim Bergrennen
"GP Ägerisee" in Unterägeri. Herzliche Gratulation, Michi!


Toller 3. Rang für Tanja bei den Frauen B und ausgezeichneter 17. Rang für
Laura bei den Frauen E beim Kriterium in Diessenhofen (SH) vom
Donnerstag, 9. Mai 2013. Toll gemacht und darum herzliche Gratulation!


DSC 0106

 

 

Einen schlechten Tag erwischten Marcel, Styfen und Timo. Sie wurden im von Beginn weg
sehr schnellen Rennen mit den Elite-Amateuren rasch überrundet und aus dem Rennen genommen.
Die Heimfahrt per Velo ergab dann doch ein rechtes Training.


Tanja auf Rang 5 bei den Frauen B und Laura auf Rang 37 bei den Frauen E beim GP Luzern vom Sonntag, 5. Mai 2013 in Roggliswil LU). Timo fällt bei den Amateuren leider durch Reifenschaden aus der Entscheidung. Timo auf Rang 29., Styfen auf Rang 29 und Marcel auf Rang 30 beenden das Rennen im Mittelfeld.

 


"Solide" Leistungen an der Berner-Rundfahrt vor Samstag, 4. Mai 2013 in Lyss (BE). Tanja auf Rang 6 bei den Frauen B, Laura auf Rang 37 bei den Frauen E. Timo ist bis zum letzten Aufstieg zum Frienisberg in der Spitzengruppe mit dabei, muss dann jedoch abreissen lassen. Rang 33 für ihn. Styfen und Marcel beenden das schwere, bei Regen und Kälte ausgetragene Rennen auf den Rängen 45 und 51.  mit etwas mehr Bergen wie in den meisten bisherigen Rennen :-( Allen viel Erfolg, Rennglück und Spass!


Super Rennen von Tanja am Mittwoch, 1. Mai 2013 beim Kriterium in Mauren (FL). Bei den Frauen Elite/Amateure fährt sie bis zum Schluss voll mit und belegt, zeitgleich wie die Fahrerin auf Rang 2, Rang 15 - hinter sich noch 5 Elite- und 2 Amateurfahrerinnen! Herzliche Gratulation, Tanja, zu diesem tollen Rennen. Pech hatte Laura, welche gleich bei ihrem ersten Rennen dieser Saison zuerst Reifenschaden erlitt und dann kurz vor Schluss in einen Sturz verwickelt wurde und aufgeben musste. Ihr wünschen wir gute Besserung und trotz allem - weiterhin "Kopf hoch". Marcel und Timo fahren bei den Elite/Amateuren auf die guten Räne 24 und 25 - als 3. und 4. Amateur (!), während Styfen das Rennen vorzeitig beenden muss. Herzliche Gratulation auch an Marcel und Timo. 


 Gesamtrang 13 (Etappenränge 18 und 18) bei der Tuggen-Challenge in Tuggen (SZ)  vom
Samstag/Sonntag, 20./21. April 2013 für Tanja, welche in diesem Rennen bei den Anfängern (Herren) startete. Dabei liess sie doch 4 Anfänger hinter sich! Herzliche Gratulation, Tanja!


Ränge 38 und 65 für Styfen und Marcel beim Strassenrennen in Wintershouse (F) vom
Sonntag, 21. April 2013.


Sehr guter 5. Rang für Tanja bei den Frauen B. Timo auf Rang 33 - damit sichert er sich, als 8. Amateur, seine ersten 14 Elite-Punkte! Herzliche Gratulation, Timo. Michi auf Rang 58 und Styfen auf Rang 74. klassieren sich bei den Elite/Amateuren alle zeitgleich im grossen Feld, welches nach den 10 Spitzenfahrern um die Plätze sprinteten. Dies alles am Sonntag, 14. April 2013 steht das Handicap-Strassenrennen in Oberwangen (TG). Herzliche Gratulation! Pech für Marcel, welche nach Reifenschaden und später einem Sturz den Anschluss verlor und das Rennen vorzeitig verlassen musst.


Am Sonntag, 7. April 2013 klassierten sich Timo und Styfen beim Strassenrennen in Fully (VS) auf den Rängen 28 und 30 und beendeten damit das schwere Rennen im "Hauptfeld". Herzliche Gratulation!


Vom Freitag, 5. - Sonntag, 7. April 2013 startete Tanja mit der Nationalmannschaft an der "Energiewacht-Tour" in Holland. Leider war ihr das Rennglück nicht so hold, verpasste sie doch bereits in der 1. Etappe den Anschluss ans Feld und musste das Rennen verlassen. Eine "bittere" Erfahrung, welche jedoch zeigt, wie hoch das internationale Niveau ist.


Am Ostermontag, 1. April 2013 fuhren beim Handicap-Rundstreckenrennen in Schwarzhäusern (BE) Tanja auf Rang 2 bei den Frauen B und Michi auf Rang 39 bei den Amateuren/Elite. Timo beendet das Rennen ebenfalls, während Styfen das Rennen vorzeitig beenden muss. Herzliche Gratulation an Tanja, Mich und Timo für ihre tollen Rennen!


Am Ostersamstag, 30. März 2013 belegen beim GP Osterhas in Affoltern a.A. (ZH) Tanja Rang 4 bei den Frauen B, sowie bei den Amateuren Timo Rang 16, Styfen Rang 25 und Marcel Rang 28. Dies bei Dauerregen und Kälte. Herzliche Gratulation!


Am Sonntag, 24. März 2013 begann in Les Genevez die Schweizer Strassensaison. Tanja beendete das Rennen der Frauen B auf Rang 7.

Timo auf Rang 79, Styfen auf Rang 81 und Marcel auf Rang 84, fuhren das Handicaprennen der Amateure/Elite ebenfalls fertig. Nicht am Start war Fabian, welcher infolge einer Sehnenentzündung am rechten Fuss leider pausieren muss.


Der Start in die Saison 2013 ist erfolgt. Am Samstag, 16. März 2013 fahren unsere 4 gestarteten Fahrer das sehr schwere, von Beginn weg sehr schnelle Rennen in Ernolsheim s/Bruche (F) fertig.


Am Sonntag, 17. März 2013 klassieren sich in Wittenheim (F) Timo
auf Rang 17 und Marcel auf Rang 20
ausgezeichnet. Styfen beendet das Rennen im gleichen Verfolgerfeld auf Rang 33. Fabian wird in der zweitletzten Runde in einen Sturz verwickelt und muss das Rennen mit Reifenschaden aufgeben. 


Vom Samstag, 2. - Samstag, 16. Februar 2013 sind wir im Hotel Playa de Muro, Alcudia (Mallorca) im Trainingslager. Vorbereitung für die neue Saison!

Erste Bilder unter "Fotos".

DSC 0010 4608x3072


Grosses Pech für Laura. Sie bricht sich im Turnunterricht den Arm und muss leider in den nächsten Woche auf Sport verzichten. Wir wünschen ihr gute und rasche Heilung. Kopf hoch, Laura!


Ränge 11 und 12 für Laura und Tanja am Sonntag, 13. Januar 2013 bei der Quer-Schweizermeisterschaft in Steinmaur (ZH). Herzliche Gratulation!


Ränge 8 und 9 für Laura und Tanja beim Radquer in
Bussnang (TG) vom Mittwoch, 2. Januar 2013. Herzliche Gratulation!


Beim Radquer in Beromünster vom Sonntag, 30. Dezember 2012 belegen Laura und Tanja die Ränge 17 und 18. Herzliche Gratulation! Mehr Bilder unter

"Fotos".

 

Laura Tanja

 

 


 

Rang 8 bei ihrem ersten Rennen für unser Team für Laura Mäder am Mittwoch, 26. Dezember 2012 beim Radquer in Dagmersellen (LU). Herzliche Gratulation zum ersten Radquer, Laura. Mehr Bilder unter "Fotos".

Dagmersellen 2012